Nach was suchst du?

Rezept (vegan): Der perfekte fluffige vegane Quark

Ich hätte ja nicht gedacht, dass mein Frühstücksquark-Rezept auf so großen Zuspruch und so viel Feedback trifft. Da kamen dann natürlich auch ein paar vegane Freunde und fühlten sich leicht vernachlässigt. 😉 Das hat mich nochmal angespornt und ich hab überlegt, wie man das Ganze wohl auch in vegan hinbekommt. Das Ziel: Eine vegane, ebenbürtige Variante des Quarks, welcher normalerweise mit steif geschlagenem Eiklar angerührt wird und somit eine wunderbare „fluffige“ Konsistenz erhält. Mein absoluter Lieblingsquark und die perfekte Basis und mit allen Möglichen Zutaten, wie Nüssen, Obst und Sonstigem kombiniert zu werden. Das Hauptproblem: Steif geschlagenes Eiklar und die richtige Quark-Konsistenz. Aber das lässt sich lösen!

Jan Peiniger von Pushing Limits
Jan Peiniger Der Weg zählt!
26. Januar 2017 Ernährung Genuss

Challenge accepted: Auf zum fluffigen veganen Quark!

Erstens: Der optimale vegane Quark

Der große Unterschied von echtem Quark zu Soja-Quark ist in meinen Augen die Konsistenz. Nehme ich einen Löffel puren Quark in den Mund merke ich sofort, wie er mir das Wasser aus dem Mund zieht. Genau diese Eigenschaft sorgt beim Mischen mit dem steif geschlagenem Eiklar aber für die perfekte Bindung und die finale Konsistenz.

Meine Lösung: Man nehme einen 500ml Soja-Joghurt oder Quark und entziehe ihm einen Teil seiner Flüssigkeit, damit er sich später perfekt mit unserem veganen Eiklar verbindet! Dazu packt ihr den ganzen Inhalt in ein Küchentuch und das wiederum in ein Küchensieb über eine Schüssel. Einfach ab in den Kühlschrank damit und in den nächsten Stunden wird der Soja-Joghurt einen guten Teil seiner Flüssigkeit verlieren und eine sehr Quark ähnliche Konsistenz bekommen. Mann kann den Prozess auch durch leichtes Ausdrücken der Flüssigkeit beschleunigen.

Für eine noch bessere Konsistenz könnt ihr dann ein bis zwei Esslöffel pflanzliches Proteinpulver dazu geben.

Zweitens: Veganes steif geschlagenes „Eiklar“

Das ist der verblüffende Teil aber ich bin über Google schnell fündig geworden. Die Lösung ist Kichererbsen- oder Bohnenwasser. Richtig, das Zeug, dass man sonst einfach wegkippt, wenn man sich eine Dose Kichererbsen aufmacht.

Die Zutaten für die vegane fluffige Quark Basis
Verrückt aus was für Zutaten man veganes steif geschlagenes „Eiklar“ machen kann

Das Endprodukt nennt sich Aquafaba und ich habe einen tollen Blogartikel dazu gefunden! Riesen Dank für die viele Mühe die in diesem Artikel steckt. Es lohnt sich sicher für jeden Interessierten sich da mal komplett durchzuwuseln.

So geht’s: Ihr nehmt die Flüssigkeit aus einer Dose Kichererbsen oder Bohnen. Ich habe Flageolet-Bohnen genommen, da diese ein recht transparentes Wasser haben. Fand ich optisch schöner als das braune Kichererbsenwasser. Dazu gebt ihr 1/2 Teelöffel Zitronensaft und Backpulver. Dann alles ab in eine Schüssel und den Handmixer anschmeißen.

 

Nun müsst ihr etwas Geduld haben. Bei mir hat es schon ein paar Minuten gedauert bis das Ganze steif wurde. Ich dachte auch erst das gibt nix, aber siehe da… irgendwann wurde es steift. Ist das nicht total verrückt? 😀

Nun habt ihr veganes steif geschlagenes Eiklar. Damit der letzte Bohnengeschmack komplett verschwindet habe ich Xucker zum süßen dazu gegeben.

Das fertige vegane steif geschlagene Eiklar
So sieht es dann fertig aus. Kann man machen!

Soja-Quark und Aquafaba langsam vermengen

Nun geht ihr wie gehabt vor: Quark und Aquafaba langsam mit einem Löffel miteinander vermengen bis ihr eine schöne fluffige Konsistent habt. Für mich gab es dann heute dazu noch 100g Blaubeeren und etwas Hanfsamen und Kakaonibs. Ich bin ja selber gar kein Veganer aber diese vegane Frühstücksvariante hat mich geschmacklich trotzdem komplett überzeugt.

Hammer! Das Zeug ist richtig lecker geworden!

Die Zutaten für die fluffige vegane Quarkbasis

VORSICHT: Vermeidet es Flüssigkeiten zum finalen Quark dazu zu geben (z.B. Kokosmilch). Die Flüssigkeit wird das Ganze zum „einstürzen“ bringen und dann ist es vorbei mit der Fluffigkeit. Wenn ihr also irgendwas flüssiges dazu geben wollt, mischt es am besten vorher mit dem Quark und schaut dass es auch da nicht zuuuu flüssig wird.

3 Kommentare

  1. Pingback: Rezept: Fluffiger Eiweiß-Quark mit nussigem Crunch

  2. Pingback: Woche 4 – Wenn Veränderungen Früchte tragen

  3. Ich staune über Ihren Stil—das nenne ich packend,mitreißend präsentiert.
    Von der Thematik abgesehen,die nicht jeden fesselt:das sollten Schüler präsentiert bekommen als Beispiel ,wie ein Aufsatz lebendig verfasse werden kann.
    Kompliment!
    (Ich wollte nur wissen ,wie ich meine Walnüsse rösten soll,danke)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Newsletter: "5 Dinge am Dienstag"

So heißt das neue wöchentliche E-Mail-Format für euch. Wir teilen ein Mal die Woche fünf nützliche Tipps und Erfahrungen mit euch. Dazu gibt es auch einen Überblick über alle Artikel der vergangen 7 Tage. Meld dich an und sag uns was du davon hältst:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Getting Social!

Schau doch auch mal in den Social Networks bei uns vorbei. Wir freuen uns über nerdige Diskussionen und den stetigen Austausch mit euch!