Nach was suchst du?

Das neue Pushing Limits Team mit Nis, Jan, Niclas und Christian

Wenn eine Chance an deine Tür klopft – Mach auf!

Man sagt doch so schön: Stillstand ist Rückschritt. Ein Aussage mit der ich mich selber stark identifiziere. Wer mich kennt – und das tun mittlerweile ja viele von euch – der weiß, dass ich ein Freund des Neuen und ein Freund der Weiterentwicklung bin. Was kann und will ich besser machen? Wo liegt noch ungenutztes Potential? Und daraus folgend: Was kommt als nächstes? Diese Fragen stelle ich mir nicht nur im Sport, sondern auch in Bezug auf den Blog, in Bezug auf Pushing Limits.

Jan Peiniger von Pushing Limits
Jan Peiniger Der Weg zählt!
01. November 2017 AllesOderNichts NoShortcuts Ziele

Drei verrückte Jahre blogge ich jetzt schon

Junge, Junge… das würde ich glatt eine lange Zeit nennen. Das macht 203 veröffentlichte Artikel und daraus resultierte irgendwie eine unfassbar coole Leserschaft – ja, damit bist auch Du gemeint. Eine Leserschaft die mich jedes Mal wieder zu verzücken weiß und die einen Großteil der Motivation ausmacht, das Ganze hier Tag für Tag so durchzuziehen.

Unterstütze uns – Unser Shop:

Angefangen hat es mit einem Tagebuch, eigentlich nur für mich und ein paar Freunde,  in dem ich die Vorbereitung auf meinen ersten Ironman im Jahre 2015 dokumentiert habe. Was sich dann über die letzten drei Jahre daraus entwickelt hat kann ich gar nicht so recht erklären.

Wenn alles was man kann und liebt zusammen kommt

Für mich ist es eine absolute Glückskonstellation. Ich kann hier in diesem Blog alles zusammenbringen: Programmieren, Designen, Geschichten schreiben, Fotografieren und Filmen. All das trifft auf die Leidenschaft für Sport, Technologie, Gesundheit und im speziellen Triathlon.

Noch glücklicher kann ich mich schätzen, dass es darüber hinaus ein paar Leute gibt die es sogar zu interessieren scheint was ich so von mir gebe. Das Ganze bereitet mir maximal viel Freude und daher stellte ich mir oft die Frage: Geht da noch mehr?

Die Antwort ist: Ja, da geht noch mehr!

Da geht sogar in zweierlei Hinsicht noch mehr. Der erste Teil ist easy, von heute an werde ich dem Blog noch etwas mehr Zeit widmen können als sowieso schon, denn ich möchte noch mehr lernen und darüber berichten. Ich möchte mehr weitergeben und mehr mit euch diskutieren. Dafür hab‘ ich nun auch die Zeit.

Punkt 2: Im Team ist man stärker als alleine

Darüber freue ich mich am Meißten. Ab heute bin ich nicht mehr alleine. Von nun an werde ich gemeinsam mit Niclas für Pushing Limits stehen. Niclas? Manche nennen ihn auch Bocki oder ganz formell Niclas Bock. Profi-Triathlet und Kommunikations-Spezialist mit einer kreativen, leicht verrückten Ader.

Niclas Bock beim Laufen in der Sonne

Vor ein paar Monaten rief Niclas mich an, weil er mir einfach mal von ein paar Ideen erzählen wollte und weil wir immer schon einen guten Draht zueinander hatten. Schnell war klar, diese Ideen decken sich zu 99% mit dem, was mir auch schon eine ganze Weile durch den Kopf gewirbelt ist. Nach einer Weile des Grübelns und dutzender weiterer Gespräche war klar: Wir müssen da was zusammen auf die Beine stellen.

Objektive Berichterstattung? Nicht unser Ding!

Nein, Pushing Limits wird thematisch nicht umgekrempelt, es wird weiterhin um vollkommen subjektive betrachtete Themen rund um Triathlon, Ausdauersport, Equipment und allem was dazu gehört gehen.

Es wird nerdig sein, es wird polarisieren und es wird zur Diskussion anregen. Und nein… es wird keine langweile, objektive 0815-Berichterstattung geben!

Der Name „Pushing Limits“ kommt ja nicht von ungefähr. Die Themen die mich schon immer interessiert haben, die befinden sich eben im Grenzbereich des Machbaren und allgemein Anerkannten. In diesen Bereich werden wir uns weiterhin tummeln. Nur mit noch mehr Power und noch mehr Tiefe und noch mehr Möglichkeiten. Da ticken Niclas und ich absolut identisch und doch bringt jeder sein ganz eigenes „Ding“ mit rein.

Echte Charaktere erzählen die besten Geschichten

Das ist aber noch nicht alles. Neben Niclas und mir gibt es noch zwei weitere neue Gesichter die von nun an als Blogger auf Pushing Limits auftauchen werden. Zum Beispiel der Nis, oder mit vollem Namen Nis Sienknecht. Ihr kennt ihn vielleicht aus seiner Zeit als Chefredakteur des Triathlon Magazins oder aus dem Marketing von Canyon. Nis ist mittlerweile freier Marketing-Berater und teilt unsere Idee des neuen Pushing Limits. Ein echter Charakter mit einer eigenen Meinung und einigen spannenden Geschichten im Gepäck.

Nis Sienknecht bei bestem Wetter in Hamburg

Visuell beeindruckend wird es wenn Christian ins Spiel kommt. Die fotografischen Arbeiten von Christian Siedler kennt ihr eigentlich alle schon, denn er hat schon unzählige geniale Fotos zum Blog beigesteuert. Er kann aber nicht nur fotografieren. Nein, er ist selber auch begeisterter Triathlet und Ausdauersportler. Gerade daher hat er wohl genau den richtigen Blick, der die Grundlagen für die genialen Fotos bildet. Von nun an werdet ihr noch viel mehr von Christians visuellen Arbeiten hier zu Gesicht bekommen!

Christian Siedler beim Triathlon

Was bleibt zu sagen? Ich freu‘ mich wahnsinnig!

Puh, wenn ich das selbst nochmal so sacken lasse: Eine menge Holz! Fast ein bisschen überwältigend. Um es mit dem Unternehmensmotto von Facebook zu sagen:

This journey is 1% finished.

Obwohl schon drei Jahre ins Land gegangen sind, stehe ich… nein, stehen wir noch ganz am Anfang. Das wird großartig. Ich freu mich darauf mich noch viel mehr mit euch allen auszutauschen und noch viel mehr und spannendere Dinge zu lernen und mich über diese in gewohnt nerdiger Form auszulassen.

Ich bin jetzt ehrlich gesagt ganz schön aufgeregt… wenn ihr Fragen, Wünsche oder irgendwelche Anregungen habt, dann natürlich immer her damit.

Danke für’s Lesen und die bisher geile Zeit!
Jan

Unterstütze uns – Unser Shop:

4 Kommentare

  1. Pingback: Woche 44 – Der Blick nach Vorne: Alles neu macht der November

  2. Pingback: Best of Bocki #1 - Trainingsbeginn, Saisonplanung, Schnappatmung

  3. Pingback: Wir blicken zurück: Ein Jahr im Rausch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Newsletter: "5 Dinge am Dienstag"

So heißt das neue wöchentliche E-Mail-Format für euch. Wir teilen ein Mal die Woche fünf nützliche Tipps und Erfahrungen mit euch. Dazu gibt es auch einen Überblick über alle Artikel der vergangen 7 Tage. Meld dich an und sag uns was du davon hältst:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Getting Social!

Schau doch auch mal in den Social Networks bei uns vorbei. Wir freuen uns über nerdige Diskussionen und den stetigen Austausch mit euch!