Nach was suchst du?

Das richtige Wettkampf Equipment

Finetuning am Wettkampf-Equipment – Woche 24 von 32

Nur noch 8 Wochen! Wird also so langsam Zeit die „Brocken“ zusammen zu bekommen, um am Wettkampftag auch Alles zu haben was man so braucht. Daher war in der letzten Woche neben dem Training große Online-Shopping-Woche.

Jan Peiniger von Pushing Limits
Jan Peiniger Der Weg zählt!
11. Mai 2015

Neuer Wettkampf-Einteiler

Angefangen hat es mit der Auswahl eines neuen Einteilers. Ich habe mir einfach mal zwei verschiedenen Modelle, jeweils in zwei verschiedenen Größen bestellt. Zum einen den Zoot Ultra Tri Aero Skinsuit und zum anderen den Fusion Speed Suit in der blauen Design-Variante. Beide Bestellungen kamen ein paar Tage später komplikationslos an. Den Zoot hatte ich direkt im eignen Markenstore bestellt, den Fusion Einteiler bei triathlonpeople.de. Nach einigem hin und her Probieren habe ich mich für den Fusion Einteiler entschieden, er saß einfach an den Armen etwas besser und hat außerdem ein zum Bike passendes Farbschema. 😉 Die nicht passende Größe, sowie der Zoot-Anzug gehen somit diese Woche wieder zurück.

Fusion Speed Suit Triathlon

Aero fängt beim Helm an

Wenn es um die Reduzierung des Luftwiederstandes auf dem Rad geht, darf natürlich auch der richtige Helm nicht fehlen. Jetzt bin ich nicht unbedingt der Fan von Helmen des Typs „Zipfelmütze“. Für mich war klar, ich brauche einen Helm der schnell ist, aber gleichzeitig eine eher klassische, rundliche Form hat. Meine Wahl ist dabei auf den Kask Bambino Pro gefallen und zwar in matt Schwarz. Einfach mal auf gut Glück in Größe M bestellt… und passt perfekt. So muss das sein!

Kask Bambino Pro Helm

Aero-Trinksystem am Bike

Vor ein paar Wochen bin ich im Twitter-Feed von Mirinda Carfrae über ein Posting zum neuen Profile Design FC25 Trinksystem gestoßen und war sofort angetan. Bisher war ich Besitzer des Vorgängers und das hatte leider ein paar kleine Konzeptfehler. Zum einen war der Montagepunkt für den Radcomputer hinter der Wasserflasche angebracht, was dafür sorgte, dass er so weit hinten saß, dass er quasi in der Fahrt nicht abzulesen war. Zum anderen wäre es schön gewesen noch etwas zusätzlichen Stauraum zu haben. Beide Kritikpunkte hat Profile Design anscheinend auch gesehen und sie ausgemerzt. Noch dazu ist das System jetzt Schwarz und sieht einfach viel besser aus! Somit hab ich mir das FC25 zugelegt und es auf den beiden Ausfahrten am Wochenende direkt erfolgreich getestet. Gute Sache!

Profile Design FC Trinksystem

Gewöhnung an die Wettkampf-Ernährung

Dieses Jahr habe ich mir fest vorgenommen, das Thema Wettkampfernährung mit genug Vorlauf anzugehen und meinen Körper schon einige Wochen vor dem Wettkampf an Kohlenhydrat-Drinks und Gels in verschiedenen Formen zu gewöhnen. Da es in Frankfurt an den Verpflegungsstellen Produkte von PowerBar gibt, habe ich mir also ein PowerBar-Set bestehend aus Isoactive Drink, PowerGel und HydroGel bestellt. Diese werde ich ab jetzt häufiger schon in den intensiven Trainingseinheiten zu mir nehmen, damit mein Körper am Wettkampftag keine große Überraschung erlebt. Iso-Drink und PowerGel gibt es auf dem Rad – Beim Laufen werden die HydroGels gereicht, weil sie, wie der Name schon sagt, deutlich flüssiger sind und so perfekt während des Laufens konsumiert werden können.

Gibt’s noch Tipps?

Wenn ihr jetzt noch Tipps für mich habt oder sagt „Das brauchst du noch“ oder auch „Um Gottes Willen, lass‘ den Scheiß sein“, dann immer her mit euren Infos unten in den Kommentaren, ich freu mich!

Das Training neben dem Shopping

Natürlich wurde auch ein bisschen trainiert. Es gab mal wieder die „18 mal 800 Meter Intervalle“ und auch den obligatorischen 2 Stunden GA1 Lauf. Besonders schön war aber natürlich das Radfahren am Wochenende bei perfektem Wetter. Nachdem mein Wettkampfrad jetzt frisch aus dem Service zurück ist, konnte ich die ersten langen Ausfahrten in Aero-Position machen. Ging schon ganz gut, nur der Rücken muss sich natürlich noch etwas dran gewöhnen.

Auf jeden Fall hat das kleine „Bergtrainingslager“ in der Heimat in Ennepetal letztes Wochenende Spuren hinterlassen: Meine Beine hatten Power wie selten zuvor. Leider hat dann im anschließenden Koppellauf die Verse etwas gezwickt und ich hab vorsichtshalber nach 45 Minuten ganz locker Auslaufen lassen. Ich muss mich wohl wieder etwas intensiver um meine Waden mit der Triggerpointroll kümmern. Gut das heute Abend das große Dehn- und Mobilitätsprogramm auf meinem Plan steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Newsletter: "5 Dinge am Dienstag"

So heißt das neue wöchentliche E-Mail-Format für euch. Wir teilen ein Mal die Woche fünf nützliche Tipps und Erfahrungen mit euch. Dazu gibt es auch einen Überblick über alle Artikel der vergangen 7 Tage. Meld dich an und sag uns was du davon hältst:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Getting Social!

Schau doch auch mal in den Social Networks bei uns vorbei. Wir freuen uns über nerdige Diskussionen und den stetigen Austausch mit euch!