Nach was suchst du?

Wie trainiert man eigentlich diese Motivation?

In meinem Fall ganz einfach: Man verbringt einen Tag ganz passiv beim Ironman Frankfurt und trainiert trotzdem… nur halt nicht körperlich! Mein eigenes Saisonhighlight ist keine drei Wochen mehr entfernt – da schau ich doch gerne mal beim Saisonhighlight so vieler Anderer vorbei und tanke eine ordentliche Portion Motivation und feuere kräftig an!

Niemals vergessen warum man „es“ macht!

Beim Anfeuern an der Laufstrecke ging mir diese Frage häufiger durch den Kopf. Gequälte Gesichter – teilweise torkelnde, aber genauso auch breit grinsende Läufer. War das Bild auf der Laufstrecke noch sehr durchmischt, so waren sich spätestens beim Zieleinlauf alle einig: Breites Grinsen und sichtliche Zufriedenheit war angesagt. Ein tolle Stimmung gespickt mit einigen Gänsehautmomenten. Jeder wusste in diesem Moment:

Heute bin ich über mich hinaus gewachsen und habe Alles gegeben

Sich diesen Moment mal in passiver Rolle anzuschauen hat gereicht um zu wissen: Ich freue mich genau auf dieses Erlebnis in drei Wochen in Zürich! Aber ist es rein dieser Moment für den man fast ein ganzes Jahr Training investiert? Naja… er ist sicherlich ein wichtiger Teil, wenn es um die Frage nach dem „Warum“ geht. Für mich aber etwas zu kurz gegriffen – keine Frage, der Zieleinlauf ist toll, und ist nach Außen Sinnbild für das Ende dieser langen Reise. In meinem Kopf entstehen zum „Warum“ aber noch viel viel mehr Bilder:

  • Ich wachse über mich hinaus
  • Ich bin leistungsfähiger, auch im Alltag
  • Ich leiste etwas Besonderes
  • Ich lebe bewusster und gesünder
  • und noch so viel mehr…

Aus dem schlichten Ziel „einen Ironman finishen“ von vor einem Jahr ist mittlerweile ein Lebenseinstellung entstanden: Gesundheits- und Körperbewusstsein, gesunde Ernährung (natürlich mit einer Portion Schlemmerei) und Genuss, Grenzen überwinden, nicht aufgeben. Alles Dinge die ich mir im Zuge meines damaligen Ziel angeeignet habe, die nun zu einem großen Teil ein fester Bestandteil von mir geworden sind. Diese Eigenschaften helfen mir nun nicht nur im Sport, sondern in meinem gesamten Leben.

Wenn es mal schwer wird…

…in drei Wochen in Zürich und ich vielleicht anfange an mir zu zweifeln, weil es gerade richtig schwer wird auf dem Rad oder der Laufstrecke: Dann werde ich mir vor Augen halten warum ich diesen Weg auf mich genommen habe, wieviel mir dieser Weg schon gegeben hat und wieviel noch auf mich wartet und das am Ende der 226 Kilometer das Ziel auf mich wartet inklusive meiner liebsten Menschen die dort auf mich warten!

Dann bin ich mir sicher: Ich werde wieder Kräfte mobilisieren und genauso über mich hinaus wachsen wie es die vielen, vielen Finisher beim Ironman in Frankfurt am letzten Wochenende!

Wie „trainiere“ ich jetzt also Motivation?

Es reicht aus mir bewusst Zeit zu nehmen, um mich mit dem „Warum“ zu beschäftigen: Schon schießen mir viele Gedanken durch den Kopf. Ich versuche möglichst präzise zu Visualisieren: Den Zieleinlauf, die Menschen die mich auf den Weg begleitet haben, die Schwierigkeiten die ich durchstanden habe… allein daraus kann ich immer wieder neue Kraft ziehen und meine Motivation immer neu befeuern! Also: Beschäftigt euch einfach mal intensiv gedanklich mit dem „Warum“ oder berichtet mal wie ihr euch motiviert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Newsletter: "5 Dinge am Dienstag"

So heißt das neue wöchentliche E-Mail-Format für euch. Wir teilen ein Mal die Woche fünf nützliche Tipps und Erfahrungen mit euch. Dazu gibt es auch einen Überblick über alle Artikel der vergangen 7 Tage. Meld dich an und sag uns was du davon hältst:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Getting Social!

Schau doch auch mal in den Social Networks bei uns vorbei. Wir freuen uns über nerdige Diskussionen und den stetigen Austausch mit euch!