Nach was suchst du?

Trikot, Hose und mehr: Anziehen für's Radfahren kann kompliziert sein

Jans Tagebuch – Das Gefühl zwei Wochen nach dem Ironman Frankfurt

Genau 14 Tage liegt der Ironman Frankfurt zurück. Die Gedanken an den Tag erzeugen bei mir immer noch ein inneres Lächeln, manchmal auch ein Äußeres. Dennoch hab ich gemerkt, dass in den Tagen danach eine ganz ordentliche Portion Druck von mir abgefallen ist. Auch wenn der Körper noch an der ein oder anderen Stelle zetert, meinem Kopf tat das extrem gut und er ist so frei und locker wie schon lange nicht mehr.

Jan Peiniger von Pushing Limits
Jan Peiniger Der Weg zählt!
22. Juli 2018 Genuss Gesundheit Offseason

Auch mal gut, dass gerade kein Rennen wartet

Ja, ich genieße gerade das Gefühl, dass da kein sportliches Ziel ist, was auf mich wartet und an dem ich etwas bestimmtes leisten „muss“. Eine Gefühl, dass dafür sorgt, dass mein Kopf gerade einfach mal viel tiefer in andere Dinge abtauchen kann.

Das heißt NATÜRLICH nicht, dass ich gerade keinen Bock mehr auf Triathlon hab und auch nicht, dass der Hunger nach der nächsten sportlichen Herausforderung nicht demnächst wieder in mir auflodern wird. Es heißt lediglich, dass ich es gerade wirklich, wirklich genieße, meine gesamte Energie auf andere Dinge zu lenken und diese mit meiner ganzer Power nach vorne zu bringen.

Sport nach Lust und Laune für ein gutes Körpergefühl

Ich saß schon wieder auf dem Rad und hab auch schon wieder die Laufschuhe für ein paar ganz, ganz lockere Kilometer geschnürt. Auch das tut mir gut: Schwitzen einfach nur für ein gutes Gefühl, um ein wenig Energie los zu werden oder einfach nur, um Gedanken und Ideen im Kopf zu ordnen.

Wer also gehofft hat, dass ich direkt ein nächstes sportliches Ziel verkünde, den muss ich enttäuschen. Das wird sicher noch ein bisschen dauern…

Ich genieße jetzt erstmal die schöne sommerliche Zeit mit meinem Lieblingsmenschen und meiner Familie und geb‘ daneben richtig Gas in ein paar anderen Bereichen – zu denen übrigens auch das nächste Pushing Limits Großprojekt gehört ( Spannung! 😀 ).

Ja, ich weiß… ich hab‘ jetzt eigentlich nichts bahnbrechendes zu erzählen gehabt. Dennoch wollte ich euch an meinem aktuellen Gedanken teilhaben lassen. Die Zeit des disziplinierten Trainings und der großen Herausforderungen wird auch wieder kommen, keine Sorge.

Bis dahin: Erzählt doch mal, wie so euer Triathlon-Kontrastprogramm aussieht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Newsletter: "5 Dinge am Dienstag"

So heißt das neue wöchentliche E-Mail-Format für euch. Wir teilen ein Mal die Woche fünf nützliche Tipps und Erfahrungen mit euch. Dazu gibt es auch einen Überblick über alle Artikel der vergangen 7 Tage. Meld dich an und sag uns was du davon hältst:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Getting Social!

Schau doch auch mal in den Social Networks bei uns vorbei. Wir freuen uns über nerdige Diskussionen und den stetigen Austausch mit euch!