Nach was suchst du?

Jans Tagebuch: Zurück im Spiel – Frankfurt kann kommen

Das Kopfkino und die Zweifel der letzten Tage hab‘ ich in die Tonne gekloppt. Nach ein paar Stunden Wartezeit und ein paar Untersuchungen hat mir der Doc gestern sein uneingeschränktes GO für den Ironman Frankfurt gegeben. Ich bin gesund und somit zurück im Spiel!

Jan Peiniger von Pushing Limits
Jan Peiniger Der Weg zählt!
03. Juli 2018 AmLimit Gesundheit Ironman

Paranoia kurz vor dem großen Rennen

Normalerweise gehöre ich ja eher zu den unaufgeregten Zeitgenossen, zumindest ist das in meiner Selbstwahrnehmung so. Das heißt natürlich erstmal nicht viel, aber ein paar kleine Unebenheiten auf dem Weg zu einem Ironman machen mich normalerweise nicht nervös.

Allerdings kamen letzte Woche ein paar Dinge zusammen. Das leichte Fieber und das ans Bett gefesselt sein für knapp zwei Tage, waren nur die eine Seite der Medaille. Die andere Seite war eine Magenschleimhaut-Entzündung, die ich mir Ende letzten Jahres zugezogen hatte und die direkt dafür sorgte, dass ich dachte „Shit, da ist sie wieder“, denn die Symptome waren durchaus ähnlich.

Hätte, wäre, könnte – Alles Bullshit

Natürlich ist es totaler Blödsinn sich in einer solchen Situation mit „Hätte, wäre, könnte“ Gedanken zu beschäftigen. Das Einzige was in dieser Situation hilft sind Fakten und die konnte nur ein Arzt liefern.

Bis die Fakten klar sind ist theoretisch alles möglich, bis hin zum Befall durch eine Alien-Parasiten.

Alles ist gleich wahrscheinlich oder eben unwahrscheinlich. 😀 Um es mit den Worten von Peter Sagan zu sagen:

Mein Gesundheitszustand: Top!

So konnte mein Arzt den ganzen Bullshit am Montag auflösen. Nach einer ausführlichen Untersuchung inklusive Ultraschall und allem Schnickschnack war klar: Ich bin kerngesund. Keine Entzündung, weder am Magen, noch am Herzen. Auch die Luge und alles was dazu gehört ist in top Zustand.

Das heißt: Ich werde mich am Sonntag Morgen in Frankfurt mit voller Energie in den Langener Waldsee stürzen.

Die Vermutung meines Arztes: Es war eine Virusinfektion. So etwas dauert wohl gewöhnlich gerne mal 2 bis 3 Tage und ist dann – sofern man sich, wegen des geschwächten Immunsystem  nicht direkt noch was anderes einfängt – auch wieder weg.

Nach ein wenig weiterem Sport-Smalltalk und Rumphilosophieren über Fitnesstracker war ich dann auch schon wieder weg. 😉

Ich kann jedem Sportler wirklich nur raten, sich einen Arzt zu suchen, der die Denkweise von Sportlern versteht und vielleicht sogar selbst ambitionierter Sportler ist. Danke Doc!

Ich stürz‘ mich mal in die letzten Vorbereitungen

Jetzt aber genug gelabert… Ich werde mich kurz vor dem Renntag nochmal per Blog melden. Nun stürze ich mich erstmal in die letzten Vorbereitungen. Zum Beispiel muss ich mir noch die Beine rasieren! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Newsletter: "5 Dinge am Dienstag"

So heißt das neue wöchentliche E-Mail-Format für euch. Wir teilen ein Mal die Woche fünf nützliche Tipps und Erfahrungen mit euch. Dazu gibt es auch einen Überblick über alle Artikel der vergangen 7 Tage. Meld dich an und sag uns was du davon hältst:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Getting Social!

Schau doch auch mal in den Social Networks bei uns vorbei. Wir freuen uns über nerdige Diskussionen und den stetigen Austausch mit euch!