Nach was suchst du?

ASICS Frontrunner beim Sommernachtslauf 2017

Woche 23 – Energie sammeln für die letzte lange Woche

In letzter Zeit bin ich oft mal spät dran mit dem Tagebuch. Das wöchentliche Trainingspensum ist gerade auf seinem Höhepunkt und es knartz und knirscht dann auch mal im ganzen Körper. Mir fehlt dann schlicht die Energie und auch die Motivation Abends noch ein paar Extrastunden fürs Schreiben einzulegen. Das Gute: Diese Phase ist recht kurz und so bin ich jetzt in der letzten harten Woche, dann wartet so langsam das Tapering. Und dann wird auch wieder hier im Blog richtig gerockt!

Jan Peiniger
Stillstand ist Rückschritt

13. Juni 2017 AmLimit ASICS Frontrunner NoShortcuts

Die Trainingswoche wurde unfreiwillig kürzer

In der letzten Woche kam ich irgendwie überhaupt nicht richtig auf Touren. Konnte ich am langen Pfingstwochenende noch ordentlich Gas geben, so fiel ich im Anschluss ein bisschen in ein Leistungsloch. Für die 4,5 Stunden auf dem Rad mit Racepace-Intervallen musste ich mich zum Ende hin schon ordentlich selber in den Hintern treten, um nicht komplett unter die Vorgaben zu fallen.

Entweder ich hatte mir ein bisschen was eingefangen oder ich war schlich und ergreifend an meinem körperlichen Limit angekommen. Letztendlich spielte es aber keine Rolle, denn egal was die genaue Ursache war, ich musste beim Training rausnehmen. Am Freitag war ich dann so schlapp, dass ich gemeinsam mit dem Coach beschlossen hab dem Körper eine kleine Ruhepahse zu gönnen. So wurden die Einheiten am Freitag gestrichen… es traf wieder die Haupt-Laufeinheit… das wurmt mich natürlich, aber noch mehr gewurmt hätte es mich, wenn ich mich an dem Tag komplett ins Jenseits geschossen hätte.

Ein Wochenende mit dem besten Team der Welt

Der mit dem Coach gemeinsam ausgelobte Plan war: Das ganze Wochenende soooo locker angehen, dass ich Anfang der Woche wieder richtig durchstarten kann – denn die letzte harte Trainingswoche muss sitzen! Es stand das ASICS Frontrunner Teammeeting an… dieses Jahr zum ersten Mal international besetzt mit Athleten aus 16 Ländern.

ASICS FrontRunner aus 16 Ländern! Wie geil ist das denn bitte?

Mittlerweile wusste ich schon aus dem letzten Jahr: Energiesparmodus wird ’ne Herausforderung – Dennoch hab ich eine gute Balance aus Teamaktivitäten und Regeneration gefunden. Lockere 10 Kilometer beim Neusser Sommernachtslauf mit dem gesamten Team konnte ich mir aber natürlich nicht nehmen lassen. Das war einfach eine Mordsgaudi. Ansonsten hab ich eben mehr gequatscht, gelacht und gegessen und etwas weniger gesportelt als die Anderen. Mehr zum Teammeeting gibt’s aber in den nächsten Tagen in einem ganz eigenen detaillierten Bericht. 🙂

Dieses tolle Gefühl von Energie im Körper

Pünktlich zum Start in die neue Woche war sie dann auch endlich wieder da. DIE ENERGIE! Ich hatte schon fast vergessen wie sich das anfühlt. Aber jetzt bin ich bereit für eine letzte harte, knallermäßige, ultra geile Trainingswoche. Und das Krönchen oben drauf wird die Sprintdistanz in Voerde am nächsten Sonntag. Da werde ich mich ein letztes Mal so richtig weghauen! Boah hab ich Lust!!!!! Sooo… keine Zeit mehr jetzt… ich muss Gas geben! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Newsletter: "5 Dinge am Dienstag"

So heißt das neue wöchentliche E-Mail-Format für euch. Wir teilen ein Mal die Woche fünf nützliche Tipps und Erfahrungen mit euch. Dazu gibt es auch einen Überblick über alle Artikel der vergangen 7 Tage. Meld dich an und sag uns was du davon hältst:

Getting Social!

Schau doch auch mal in den Social Networks vorbei. Ich freu' mich über nerdige Diskussionen auf Facebook und Twitter genauso, wie auf abgefahrene Bilder auf Instagram!