Nach was suchst du?

ASICS FuzeX im Test: Laufschuh Performance im Sneaker Look?

Ganz frisch auf dem Markt ist die neue ASICS FuzeX Kollektion. Das Ziel: Die Verbindung von Performance und Style! Nicht nur schnell und bequem muss es sein, sondern auch stylish aussehen – schließlich gilt es aufzufallen in der Masse der urbanen Läuferschaft. Herzstück der neuen Kollektion ist der FuzeX Laufschuh in zwei Varianten. Das Flagschiffmodell heißt schlicht und einfach „FuzeX“ – die etwas einfachere und günstigere Variante nennt sich „FuzeX Lyte“. Hier im Testbericht geht es aber um das Topmodell, den FuzeX.

Jan Peiniger von Pushing Limits
Jan Peiniger Der Weg zählt!
09. Februar 2016

Die Optik: Laufschuh im Sneaker Look

Auf den ersten Blick kann man schon kurz ins Grübeln kommen ob es sich beim FuzeX wirklich um einen „echten“ Laufschuh handelt. Mit der keilförmigen, einteiligen Sohle schreiht die Formsprache nach Sneaker und weiß aufzufallen. Den Schuh gibt es zum Start in zwei Farbvarianten jeweils als Herren und Damenschuh. Zum einen in auffälligem Orange/Blau und zum anderen in schlichtem Schwarz/Weiß (meine Wahl). Bei beiden Männer-Varianten könnte ich mir perfekt vorstellen sie eben nicht nur zum Laufen, sondern auch im Alltag zu tragen – und zwar ohne das Gefühl mich dabei als Läufer zu outen. Für die Mädels kommt dann natürlich noch etwas Pink ins Spiel, das ist dann aber weniger meine Farbe 😉

Fazit: Mir gefällt’s! Mit dem Schuh lass ich mich gerne sehen.

Passform und Bequemlichkeit des ASICS FuzeX

Nächster Pluspunkt: Reingeschlüpft und direkt wohlgefühlt. Der Schuh ist von innen absolut angenehm fühlt sich schon eher wie eine Socke an. Das weiche Obermaterial reibt und drückt an meinem Fuß in keinster Weise. Die intern gelagerte Fersenkappe gibt mir genug Stabilität um beim Laufen nicht zu rutschen oder unsauber im Auftritt zu werden. Wichtig war bei mir, den Schuh ordentlich und eng anliegend zu schnüren. Leider fehlen ihm die beiden zusätzlichen Löcher für die sogenannte Marathonschnürung, die ich sonst gerne nutze – ging aber auch so.

ASICS FuzeX Mesh Obermaterial

Fazit: Absolut bequem mit guter Passform.

Laufgefühl, Dämpfung und Geschwindigkeit

Schon beim ersten Hochheben des FuzeX fällt auf wie leicht er ist. Unter 300 Gramm pro Schuh sind auf jeden Fall schon eine Ansage. Das Gefühl bestätigt sich beim ersten Lauf durch die Stadt. Es ging auf eine lockere 10 Kilometer Runde mit einer Pace von knapp 4:45 Minuten pro Kilometer. Trotz Sneaker-Optik bekommt man einen vollwertigen Laufschuh, der sich sehr dynamisch laufen lässt. Die Dämpfung ist mittelstark und vermittelt noch ein ganz ordentliches Gefühl vom Untergrund. ASICS hat beim FuzeX erstmalig die Gel-Dämpfung, welche sonst in speziellen Kammern zwischen der Sohle sitzt direkt in das EVA der Mittelsohle integriert – Nennt sich dann FuzeGEL. Was da jetzt genau „besser“ ist lässt sich natürlich nicht wirklich bewerten, scheint aber in das Gesamtkonzept des Schuhs zu passen. Ebenso bietet der Schuh, zumindest für meinen Fuß, ein gute Unterstützung im Bereich des Fußgewölbes. Mir, als Senkfußkandidat kommt das sehr entgegen. Ich würde ihn irgendwo in der gesunden Mitte zwischen Natural-Running-Schuh und voll gedämpftem Trainingsschuh einordnen… genau richtig für einen lockeren Lauf durch die Stadt!

ASICS FuzeX FuseGel Dämpfung

Fazit: Gutes Bodengefühl bei mittlerer Dämpfung

Zahlen und Daten:

  • Testmodell: Herren / Schwarz
  • Schuhgröße: US 11 (EU 45)
  • Sprengung: 8mm
  • Pronation: Neutral
  • Gewicht pro Schuh: 310g ( Größe EU 45 )

ASICS FuzeX: Performance trifft Urban Running Style?

Als erster ASICS Schuh mit der Ambition die Performance eines Laufschuhs mit dem Style eines Sneaker zu vereinen macht der FuzeX einen guten Job! Auch nach ein paar weiteren Läufen zwischen 10 und 18 Kilometern hab‘ ich noch ein gutes Gefühl was die Laufperformance angeht. Die beiden ersten Herren-Design-Varianten gefallen mir echt gut, vor allem der ganz schlichte Schwarze, und ich bin gespannt, welche Prints demnächst noch auf den Markt kommen. Für wen die beiden Farbvarianten nichts sind, der wird vielleicht beim FuzeX Lyte fündig, den gibt es bereits in ein paar mehr Farben. Ich werde in den nächsten Wochen verstärkt mal ein Auge auf die Schuhwahl der anderen Läufer haben und bin gespannt ob der FuzeX seinen festen Platz bei dem ein oder anderen Läufer findet. Ich hoffe mein Review konnte euch weiterhelfen. Wenn ihr noch Fragen habt, nutzt gerne die Kommentarfunktion.

ASICS FuzeX Performance meets Style
Foto: Inger Diederich – www.idfotografie.com

Weiterführende Links:

25 Kommentare

  1. “ bequem muss es sein sondern auch stylish aussehen – schließlich gilt es aufzufallen in der Masse der urbanen Läuferschaft“

    Mal im Ernst, wem fallen solche Sätze wirklich ein? Jan, es ist schön deinen Weg im Amateur-Triathlon zu verfolgen, aber ne weitere Werbeseite im Internet braucht es wirklich nicht.

  2. Vielleicht zu deinem Entsetzen, muss ich dir mitteilen, dass dieser Satz ganz alleine meinem Gehirn entstammt 😉 Und ja… es gibt Menschen die legen auch wenn sie Laufen gehen Wert auf den „Style“ ihres Outfits. Nicht immer aber immer mal wieder. Daher freu‘ ich mich, dass es mittlerweile einen Trend zu Laufschuhen gibt deren Style sich nicht nur durch „Blingbling“ und Neongrün oder Orange definiert. 😉

    Denn anders herum könnte ich mich genauso über die Läufer aufregen, die vollkommen geschmacksfrei gekleidet durch die Gegend laufen… tu ich aber nicht… sollen sie so tun…

    Ansonsten nur noch als kleine Anmerkung: Wenn du mich hier direkt ansprichst halte ich es zumindest für angebracht einen richtigen Namen unter den Kommentar zu setzen.

  3. Hallo Jan,
    hast Du noch ein paar Fakten zum Schuhe? Gewicht in Gramm bei welcher Größe – Sprengung in mm?
    Danke
    Mathias

  4. Hi Mathias, danke für die Anmerkung… natürlich gehören die Daten noch dazu. Mein Schuh in Größe 45 wiegt genau 310g. Die Sprengung liegt bei 8mm und es handelt sich um einen Neutralschuh. Ich hab oben im Beitrag auch noch eine „Facts Box“ eingebaut, da sicher auch andere diese Daten gut gebrauchen können 🙂
    Beste Grüße, Jan

  5. „Laufschuh im Sneaker Look“, trifft es fast genau. Ich persönlich sage: Sneaker, die mit einem Laufschuhpreis verkauft werden sollen. Siehe auch zahlreiche Nike Modelle, die dünnen neuen New Balance Zantes und Vazees, etc. Hinzu kommt, dass der Fuzex (Sprich: Futze Ix) der erste Asics Laufschuh ist, der für Asics Verhältnisser wirklich nur mäßig verarbeitet ist (Klebereste etc.). Ob das wieder so ein Reinfall wird, wie die alte 33er Kollektion?

  6. Über Klebereste konnte ich mich bei meinem Modell jetzt nicht beklagen. Generell gibt es ja zwischen Sneaker- und Laufschuhpreisen mitlerweile kaum noch einen Unterschied. Von daher ist das glaub ich eher Makulatur. Auf jeden Fall läuft er sich für mich sehr gut und hat nicht das Problem der schwammigen Verse oder des zu weichen/weiten Obermaterials. Wie ist denn dein Laufeindruck?

  7. Hallo Jan , weist du ausser dem Preis den genauen Unterschied zwischen dem FUZEX und dem FUZEX Lyte? Danke

  8. Hi Jan. Mit welchem Schuh würdest du den Fuze vergleichen? Also bei den Marken Brooks, ON, Adidas, Nike? Es ist eine gute Sache wenn die Kunden einen Anhaltspunkt haben:)

  9. Hi Jan,

    hast Du auch Erfahrungen mit dem FuzeX LYTE gemacht? Wo ist der Unterschied zum FuzeX?

    LG Eric

  10. Den Lyte bin ich selber nicht gelaufen. Er stellt aber die etwas günstigere Variante dar. Er hat auf jeden Fall ein anderes Obermaterial und auch die Sohle weicht von der des FuzeX ab. Wie sich das beim Laufen auswirkt kann ich dir leider nicht sagen.

    LG, Jan

  11. Hallo Jan, würdest du dieses Modell auch als Marathon-Schuh in Erwägung ziehen bzw. empfehlen? Quasi als Kompromiss aus soviel Dämpfung wie nötig und so wenig Gewicht wie möglich?

  12. Hi Andrea,
    ich bin jetzt selber noch keine Marathon-Distanz in den FuzeX gelaufen… aber ich bin schon Marathons in deutlich minimalistischeren Schuhen gelaufen… also warum nicht? Ich sehe da grundsätzlich erstmal kein Problem aber der Schuhe muss natürlich zu dir, deinem Laufstil und auch der Distanz passen. Die Frage wirst du dir final wohl nur selber beantworten können.
    LG, Jan

  13. Hej Jan…kannst du sagen ob der Fuze im Vergleich zu anderen Asics Modellen größer oder kleiner ausfällt ?…die ganzen „Style“ Laufschuhe von New Balance, wie der Vazee zb fallen sehr klein aus. danke !

  14. Hi… also bei mir ist der FuzeX ganz normal ausgefallen… identisch zu meinen anderen ASICS. In allen Modellen passt mir die 45. Die anderen sind Kayano, Super J33, M33, Excel und Noosa Tri.

  15. Vielen Dank für die Antwort…hab mir jetzt die Paris Edition geholt und der Schuh sieht geil aus und läuft sich auch gut…wenn auch etwas sehr „wolkig“ für den täglichen Lauf…..im Wechsel mit bodennahen Schuhen allerdings sehr empfehlenswert.

  16. Sehr cool… ich hab auch noch die Barcelona Edition… da kommen aber auch sicher noch ein paar sehr coole Designs im Laufe des Jahres 🙂

  17. In meinen Augen ist der FuzeX ein Joggingschuh und kein Laufschuh. Viel zu schwer, viel zu steif, viel zu schwerfällig. Dämpfung ist vorne angenehm, aber hinten überraschend hart. Dynamik konnte ich keine erkennen. Für mich einer der schlechtesten Schuhe von Asics. Von einem DS Trainer ist er meilenweit entfernt. Aber Meinungen sind ja subjektiv. Ich komme mit dem Schuh jedenfalls überhaupt nicht klar.

  18. Ein Laufschuh ist natürlich immer etwas sehr subjektives. Frontrunner Kollege Moritz ist z.B. mit dem FuzeX beim Zugspitz Ultratrail über die Marathondistanz auf Platz 2 gelaufen. So unterschiedlich können dann die Vorlieben und das Laufgefühl sein 😉

  19. Welchen Kollegen meinst Du denn? Moritz auf der Heide? Der ist meines Wissens nicht beim ZUT mitgelaufen. Und selbst wenn, dann ganz bestimmt nicht mit dem FuzeX. Ohne Beweisfoto glaube ich das nicht. 😉

  20. Ok, Du meintest wohl den Rennsteiglauf. Da ist er tatsächlich damit gelaufen. Ich kann damit keine 10km laufen. Und schon gar nicht schnell.

  21. Ich glaub es Dir ja. 😉
    Aber das zeigt mal wieder, dass das Thema Laufschuhe eine ganz individuelle Sache ist und nicht pauschal beurteilbar ist.

  22. Hehe… absolut… am Ende des Tages muss man halt den Schuh mal am Fuß gehabt und ein paar Meter damit gemacht haben bevor man sich entscheidet. Und dann gibt es halt noch ganz große Unterschiede zwischen den Läufern selbst, ein paar fühlen sich in 90% aller Schuhe wohl und können quasi „alles“ tragen. Andere wiederum kommen teilweise nur mit einem einzigen Modell wirklich gut klar… zum Glück bin ich da selber irgendwo in der gesunden Mitte und kann auch mit einigen Schuhen laufen die ich hauptsächlich nach der Optik gewählt hab 🙂

  23. Hallo Jan,
    die Frage ob er wohl auch für einen Marathon geeignet ist kam schon, wäre auch meine gewesen, bzw. ob er für über 20km Läufe ebenfalls geeignet ist. Ich bin keine schnelle Läuferin, lediglich eine gute Ausdauerläuferin, heisst lange Strecken in 5.50 bis 6.30 schnitt/km.
    Denkst du hierfür ist er geeignet? Oder kannst du mir einen andren Longsistance (Asphalt) Schuh empfehlen, ich wäre sehr dankbar!
    MFG. Almut aus Tirol

  24. Pingback: ASICS FuzeX Rush im Test: Noch leichter und stylischer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Newsletter: "5 Dinge am Dienstag"

So heißt das neue wöchentliche E-Mail-Format für euch. Wir teilen ein Mal die Woche fünf nützliche Tipps und Erfahrungen mit euch. Dazu gibt es auch einen Überblick über alle Artikel der vergangen 7 Tage. Meld dich an und sag uns was du davon hältst:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Getting Social!

Schau doch auch mal in den Social Networks bei uns vorbei. Wir freuen uns über nerdige Diskussionen und den stetigen Austausch mit euch!