fbpx

Nach was suchst du?

Best of Bocki #60 – Eine Saison für die sportliche Bucket List

25. Oktober 2020


Niclas Bock Best of Bocki Triathlon 2021

So kann’s nicht weitergehen. Es wird Zeit für sportlichen Aufwind, neue Ziele und irgendwas, das uns motiviert nach vorne schauen lässt. Kurzum: Wir müssen unser Sportlerleben endlich wieder in den Griff bekommen! In den letzen Wochen haben wir dafür einen Plan geschmiedet. Los geht’s am 1. November! Ab dann ist Schluss mit faulenzen.

Immer wieder die gleiche Leier: Im Oktober wird das Training auf Sparflamme runtergefahren und hat man erstmal ein bisschen Abstand zum Sport gewonnen, dann kann man kaum erwarten, dass es endlich wieder losgeht. Wenigstens auf diese wiederkehrende Analogie des Triathlonkalenders war Verlass. Bei uns kam die Off-Season zwar schon etwas früher, weil wir unseren Fokus auf andere Aktionen, wie etwa das Pushing Limits Race, verschoben hatten, aber wir sind mittlerweile auch wieder so richtig heiß auf einen Neustart.

Vor ein paar Wochen kam Wehmut auf: Wir haben zurückgeschaut und uns selbst dabei erwischt, wie wir in alten Blogs und Vlogs aus trainingsreicheren Zeiten gestöbert haben. Es herrschte Einigkeit: War schon geil! Und wenn wir ehrlich sind, dann waren es immer genau diese Dinge und Inhalte, die Kern von unseren Plattformen waren: Eigenes Training, sportliche Herausforderungen, das Streben nach Verbesserung und hautnah über genau diesen Prozess mit allen Höhen und Tiefen berichten.

Auf dem Weg der Weiterentwicklung hat diese wichtige Facette von Pushing Limits und der Triathlon Crew sicherlich gelitten.

Wir haben unsere Off-Season also dazu genutzt, um uns über ein paar Dinge bewusst zu werden. Dieses Jahr sind tolle Formate und Möglichkeiten entstanden: Die Hausbesuche etwa, bei denen wir Profis abseits von Wettkämpfen und Trainingslagern treffen, um sie für euch mal aus einer ganz anderen Perspektive kennenzulernen. Der Podcast hat sich weiterentwickelt und ist mit dem Triathlongelaber, der Coaches Corner und den wechselnden Gesprächspartnern im Endurance Talk richtig gut aufgestellt. Ganz zu schweigen von den neuen Möglichkeiten der Live-Berichterstattung und einem eigenen Race-Format, was wir sehr gerne fortführen und ausbauen möchten.Außerdem ist eine neue Website entstanden und eine erfolgreiche Beteiligung am Where’s the Food? Kochbuch-Projekt von Jana und Pia.

Heiter weiter: Zeit für Konsolidierung

Damit diese Dinge entstehen und sich diese Formate finden konnten, sind allerdings die persönlichen Einblicke in unser Sportlerleben immer mehr in den Hintergrund gerückt bis sie letztendlich in den letzten zwei Monaten komplett verschwunden sind. Weder im Best of Bocki-Blog, noch im Trainingstagebuch von Nick auf YouTube gab es sportliche Insights. Sport und eigenes Training hat schlicht und einfach nicht mehr stattgefunden. Dieser Preis war nötig, um alles andere zu ermöglichen. Rückblickend betrachtet liegen sicherlich die aufregendsten und richtungsweisendsten Monate von Pushing Limits hinter uns.

Wenn wir ehrlich sind, dann war schon mächtig was los. Und so eine Off-Season ist auch jedes Jahr aufs Neue der Moment für Grundsatzentscheidungen, deshalb haben wir uns eine Frage gestellt: Wie wollen wir weitermachen? Über die Antwort mussten wir nicht lange diskutieren:

Wir konzentrieren uns in den kommenden Monaten auf alte und neue Stärken, Zeit für Konsolidierung sozusagen.

Trainingsstart, sportliche Ziele, monatliche Challenges

Konkret heißt das, dass wir mittlerweile ein Set Up und Contentformate gefunden haben, womit wir 100 Prozent zufrieden sind. Die Zeit, die wir dieses Jahr investiert haben, um neue Dinge zu entwickeln und zu ermöglichen, werden wir in den kommenden Monaten dazu nutzen, um endlich wieder aktiv zu werden, zu trainieren und sportliche Ziele anzugreifen – in Blogs und Vlogs nehmen wir euch auf bewährte Art und Weise mit und haben darauf schon verdammt viel Bock!

Klassischerweise startet die Saison-Vorbereitung für Nickyboy und mich am 1. November. Worauf wir wirklich gar keinen Bock haben: Ein sportliches Ziel, das von Corona abhängt. Deswegen machen wir wortwörtlich den Weg zum Ziel. Es wird jeden Monat eine neue Herausforderung oder ein bestimmtes Ziel geben, das wir uns vorknöpfen. Diese Challenges werden sich allerdings sinnvoll in unsere Trainingspläne (und somit in den gesamten Saison-Aufbau) eingliedern, sodass wir unter Umständen im Sommer fit und bereit sind, um eine Langdistanz in Angriff zu nehmen.

Wenn es keine Langdistanz oder kein Rennen geben sollte, dann wollen wir eben nicht schon wieder das Gefühl haben, dass all das Training, die investierte Zeit und die ganze Motivation umsonst gewesen ist. Corona kann uns also mal. Ach ja, last but not least:

Unsere Challenges, sind eure Challenges!

Wir haben unseren #PBDay zur Inspiration genommen und werden die geplanten Challenges und unsere sportlichen Ziele selbstverständlich mit euch teilen! Im Kollektiv mit der Community wollen wir uns Monat für Monat auf die Schulter klopfen können und einen Haken nach dem anderen auf unserer sportlichen Bucket List machen.

Welche Ziele das sein werden und wie das alles genau laufen soll, werden wir euch in den nächsten Tagen vorstellen. Schließlich startet schon am kommenden Sonntag unsere gemeinsame Triathlonsaison 2021!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.