fbpx

Nach was suchst du?

Crossing Germany: Mit dem Gravel Bike durch Deutschland

03. Mai 2021


Crossing Germany Gravel Tour Deutschland

Zwischen den aufkommenden Triathlonevents und unserer Berichterstattung dürfen wir nicht vergessen, sportlich zu bleiben. Also haben wir den Routenplaner angeschmissen und machen uns im Mai mit den Gravel Bikes auf den Weg durch Deutschland. Von ganz weit oben nach ganz weit unten. Hier kommen die Infos zur geplanten Strecke, die passende Community-Challenge für den Monat Mai und ein Blick auf unsere Bikes!

Hoffentlich spielt das Wetter mit, wenn wir uns Mitte Mai auf den Weg gen Norden machen. Startpunkt für unsere Gravel-Tour wird der Rickelsbüller Koog in Schleswig-Holstein. Dieser außergewöhnliche Name beschreibt die nördlichste Stelle des deutschen Festlands. Genau richtig für unser Vorhaben einmal das komplette Land zu durchqueren. Das Ziel: Grenzstein 147, Oberstdorf, Allgäu.

Der Mai ist standesgemäß der Monat, in dem das Radtraining auch in heimischen Gefilden endlich wieder nach draußen verlegt werden kann. Normalerweise liegen die ersten Outdoor-Kilometer nach einem Trainingslager im Süden bereits hinter uns, aber es ist ja bekanntlich alles anders. Für uns mehr als Grund genug, um das Radfahren im Freien umso mehr zu zelebrieren. Wir wollen die Tour auskosten, jeden Tag genießen und Spaß auf den Gravelrouten des Landes haben. Einzige Maßgabe: Wir wollen die 1.103 Kilometer und 6.970 Höhenmeter innerhalb von sieben Tagen hinter uns bringen. Sonst gibt’s Stress mit unseren Familien.

1.000 Kilometer Radfahren: Community-Challenge in der Keller sMiles App

Wir versuchen ja zu möglichst vielen Aktionen, die wir sportlich unternehmen, eine Community-Challenge zu basteln. Für Mai lautet die Aufgabe für alle, die ein sportliches Ziel suchen: Insgesamt 1.000 Kilometer Radfahren! Das sind 250 Kilometer pro Woche. Ist nicht geschenkt, sollte aber machbar sein und eine gute Grundlage für die Sommermonate gibt’s quasi gratis obendrauf.

In der Keller sMiles App findet ihr die Challenge wieder zum mitmachen! Dort wird euer Fortschritt getrackt und wenn ihr die 1.000 Kilometer innerhalb des Mai voll macht, habt ihr wieder die Chance auf Gewinne: Es gibt einen 150 Euro Gutschein von Keller Sports sowie ein Überraschungspaket von Pushing Limits zu gewinnen! Hier findest du die Crossing Germany Challenge: direkt zur Keller sMiles App.

Unser Gravel Bike für Crossing Germany: Cervélo Áspero-5

Wenn wir schon so eine Tour planen, dann wollen wir uns auch beim Material nicht lumpen lassen. Wie passend, dass Cervélo gerade erst das brandneue Áspero-5 als Erweiterung des Gravel Segments auf die Schotterstraße gebracht hat! Zugegeben, das Gravel Bike ist absolut High Class und fast zu schade, um es über Stock und Stein, durch Matsch und Dreck zu treten. Aber da muss es jetzt durch! Wir freuen uns auf die Ausritte, die vor uns liegen und werden natürlich unsere Fahreindrücke mit euch teilen.

Cervelo Aspero 5 Bocki
Das neue Cervélo Áspero-5 wird uns über die Gravel Routen des Landes bringen.

P.S.: Wir machen uns an die Arbeit und werden das Bike möglichst schnell mit allen Details in unserer Serie „Geile Räder“ vorstellen.

Etappen auf dem Weg zum Ziel

Das exakte Datum müssen wir noch fix machen, aktuell sieht es nach Mitte Mai aus. Bis es los gehen kann, müssen wir noch einige Dinge planen und organisieren: Welche Etappen wollen wir von Tag zu Tag fahren? Wo können wir übernachten? Wie gestalten wir die Verpflegung? Welches Material müssen wir noch startklar machen? Auf jeden Fall werden wir uns nochmal mit der finalen Route melden. Wenn ihr die Aktion dann hautnah verfolgen wollt, dann schaut am besten auf Instagram bei @pushinglimits.de vorbei!

 

14 Kommentare

  1. Ich gehe davon aus, dass ihr eure Route sowieso irgendwie zugänglich macht, denn für den Fall, dass der IM Duisburg, Allgäu Triathlon und die Challenge ausfallen, hab ich Mitte bis Ende August das gleiche geplant, aber quasi in die andere Richtung 😅 daher wäre es cool, eure Route Mal vorab auf Tauglichkeit zu checken😉🤙🏻

  2. Coole Aktion!
    2018 bin ich mit einem Freund auf die gleiche Idee gekommen, allerdings haben wir die Tour in Oberstdorf gestartet, um die hM am Ende zu vermeiden ;-). Ziel war der Lister Ellenbogen auf Sylt.
    Wir sind damals über Bayern, Sachsen und ab Meißen sind wir dem Elbe Radweg gefolgt. Kann ich absolut empfehlen. Am Ende standen ca. 1800km aufem Tacho.
    Ich wünsche euch alles Gute für die Tour.
    Grüße

  3. Coole Aktion, aber verstehe jetzt nicht genau warum das eine ganze Woche dauern soll. 🤷‍♂️

  4. Wie macht ihr das mit den Ausgangssperren und der Übernachtung? Aktuell ist es ja nahezu unmöglich irgendwo in einem Hotel unterzukommen. Coole Aktion aber ich frag mich ob es der richtige Zeitpunkt ist Leute zum Reisen anzuregen (ich denke wir alle wollen nichts mehr als das! ;))

  5. Haha Till 😀 Wenn wir mit dir unterwegs gewesen wären, dann hätten wir es natürlich in drei Tagen durchgezogen.

  6. Die Planung müssen wir noch machen, aber Radfahren ist ja erstmal nicht verboten. Wir halten euch auf dem Laufenden!

  7. Kontaktiert doch einmal Paul Voß vom Besenwagen-Podcast. Er hat das vor einigen Wochen ebenfalls gemacht und kann euch ggf. mit Tipps bezüglich Unterkünften weiterhelfen.

  8. Also bei mir könntet ihr gerne auf der Couch pennen, aber ich vermute ich liege nicht auf der Route

  9. Strecke wäre natürlich im Vorfeld echt interessant. Vielleicht könnte man ja ne Etappe mitfahren wenn es passt. Solltet ihr Unterfranken, genauer Würzburg, auf der Strecke haben, kann ich euch sogar ein Gästezimmer und nicht nur ne Couch anbieten 🙂
    Bei Bedarf einfach melden.

  10. Coole Aktion, da ich zur nur MTB (mit HM vor der Haustüre) fahre (auch weil kein Gravel im Stall steht) werde ich mich aber leider sehr schwer tun die 250 km / Woche zu schaffen.
    Und ich will nicht den Miesepeter spielen, aber ganz einfach ist das mit der Reise trotzdem nicht Corona.Konform. Touristische Übernachtungen sind ja nicht erlaubt (mit wenigen Ausnahmen aktuell) und zu zweit könnt ihr eigentlich auch nicht bei jemanden privat Übernachten. Ich drücke die Daumen, dass es klappt.

  11. Was die Übernachtungen angeht, hat Carsten natürlich Recht. Das könnte ein Problem werden… da kann ich mich dann doch wieder anbieten: Meine Frau und ich sind beide 2x geimpft und unsere beiden Kids noch U14. Von daher würdet ihr nach Corona-Regeln quasi allein bei uns im Haus wohnen weil wir ja gar nicht mehr zählen… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.