Nach was suchst du?

#189 – Podcast Triathlongelaber: Lange Liste Triathlonkram

10. Juni 2022


Triathlongelaber Lange Liste

Also dieses Mal haben wir uns durch einige Themen geackert: Von der großen AG1-Empörung, über die umjubelte Leistung von Laura Philipp, die interessanten Facetten von Sub7/Sub8, den immer wahnsinniger werdenden Challenge Roth (inklusive Sprachnachrichten von Patrick Lange und Sebastian Kienle) und eine Frage aus der Community, die sicherlich für Viele aus der Community interessant sein dürfte: Wie kommen Athleten und Umfeld, trotz blankliegender Nerven, gut durch die letzte heiße Phase der Langdistanz-Vorbereitung? Viel Spaß mit dem Podcast!

  • Anzeige: Dieser Podcast wird präsentiert von AG1! Unter athleticgreens.com/pushinglimits kannst du dir kostenlos bei deiner AG1 Erstbestellung 10 praktische Travel Packs sichern! AG1 (R), das sind 75 Vitamine, Mineralstoffe, Botanicals, lebende Kulturen und weitere Inhaltsstoffe aus echten Nahrungsmitteln. Die Pulverform von AG1 unterstützt eine effiziente Aufnahme im Körper. Zur Unterstützung der täglichen Nährstoffversorgung. Bitte achtet auf eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Für beste Ergebnisse täglich einen Messlöffel (12g) in kaltes Wasser auflösen und konsumieren. Außer Reichweite von Kindern aufbewahren. Schwangere und Stillende werden gebeten, vor dem Konsum jeglicher Nahrungsergänzungsmittel medizinisches Fachpersonal zu konsultieren. Die tägliche Mengenempfehlung nicht überschreiten.

Hier kannst du den Triathlongelaber Podcast hören:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Darüber sprechen wir im Podcast:

  1. AG1: Statement und Stellungnahme zum „Besseresser“ Video
  2. Laura Philipp: Das war erst der Anfang!
  3. Sub7/Sub8: Die Spaltung der Triathlonszene
  4. Challenge Roth: Was sagen Patrick Lange und Sebi Kienle zum Start von Jan Frodeno?
  5. Zuhörer-Frage: Was tun, wenn die Vorbereitung an die Nerven geht?

Weiterführende Links:

 

  • Lust auf Bestform? Anzeige

    Wir haben da was für dich ... stehen aber noch ganz am Anfang. Auch wenn vielleicht noch nicht alles ganz rund ist und noch nicht alle Pläne da sind: wenn du Lust hast, strukturiert nach einem Trainingsplan zu trainieren, dich gesund zu ernähren, dein Training gezielt auszuwerten und deine Einheiten auf der Rolle fahren möchtest, dann melde dich gerne an:

    blank Zum Pushing Limits Club

    Tipp: Lad' dir auch die App auf dein Smartphone!

9 Kommentare

  1. Ich höre Euch seit ca. 2 Jahren megr oder weniger regelmäßig zu. Und ich muss sagen, dass diese Ausgabe die beste ist, die ihr seit langem hinbekommen habt.

    Die Mischung aus News, Meinungen, Hintergründe, den Stimmen von Patrick uns Sebi, sowie endlich mal einen interessanten, weil für alle „Tri-Familien“ zutreffenden , Einblick in die Erkenntnisse Eures Projects.

  2. Guten Abend,
    Ich höre euch sehr gerne und bin auch der Meinung, dass das eine klasse Folge war – mit Ausnahme der ersten 15 Minuten. Zunächst einmal finde ich es sehr gut, dass ihr das Thema AG1 aktiv aufgreift und Stellung beziehen wollt. Das ganze war mir dann aber doch alles etwas zu schwammig. Ich konnte z.B. nicht heraushören, was das letztlich für die Partnerschaft bedeutet und habe mich gefragt, ob ihr gleich noch sagt “diese Folge wird präsentiert von AG1”. Ihr führt aus, dass es also offensichtlich Studien gibt, die belegen, dass das Produkt für die meisten Menschen unbedenklich ist, ok. Das kann ja aber irgendwie nur die halbe Wahrheit sein, denn eigentlich sollte ein Produkt (für 100 im Monat), das ich mir freiwillig zuführe doch klar förderlich sein. Und zwar ebenfalls für die meisten Menschen, so wird es schließlich ja vermarktet. Hierzu habe ich nichts gelesen und gehört. Und da steht ihr meines Erachtens einfach mit in der Verantwortung und das ist auch der Grund warum ich diesen (sorry, sehr langen) Kommentar gebe. Die Art und Weise wie ihr in der Vergangenheit das Produkt beworben habt, mit sehr viel “persönlicher Überzeugung” und emotionaler Note (ob das jetzt von AG1 gescripted ist oder nicht spielt keine Rolle), sollte voraussetzen, dass diese Aussagen fundiert sind. Auch wenn das bei einem komplexen Produkt mit Sicherheit nicht einfach ist, habt ihr hier eine Verantwortung gegenüber den Zuhörern.
    Ich hoffe ihr könnt das richtig einordnen und bin gespannt wie ihr mit dem Thema weitermacht. Ich freue mich so oder so weiter auf jede neue Folge.
    Grüße Ecki

  3. Hallo liebe Pushing Limits,
    gestern hab ich euren Podcast beim Laufen gehört. Hat mich wie immer sehr gut durchs Training und die Intervalle gebracht.
    Danach hab ich mir mal das #besseresser Video angesehen. Fand das eigentlich gut und sachlich gemacht. Ich muss sagen, AG1 fand ich schon immer vom Konzepther etwas fragwürdig. All-in one und one fits all ist ja auch meist eher kein Indikator für ein gutes Produkt. Und unter uns: der wissenschaftlichen Anspruch der von AG1 in Werbung suggeriert wird; habt ihr das echt geglaubt? Und über 1.200 Euro im Jahr für ein Produkt, bei dem der Nutzen überhaupt nicht nachgewiesen oder messbar ist finde ich schon krass. Würdet ihr das selbst für AG1 ausgeben?
    Naja, letztendlich ist ja hoffentlich jeder Hörer des Podcasts reif genug so ein Produkt und die Marketingstrategie dahinter selbst zu bewerten. Andererseits hätte mich bei euch (als Nicht-Influencer) ein wenig mehr kritisches Hinterfragen des Produktes und der Marketingstrategie im Podcast gefreut. Ich hoffe ihr seid mir nicht böse. Euere Arbeit ist super. Euer Projekt ist mega spannend.
    Sportlichen Grüße

  4. Danke für deinen Kommentar! Mit solchem Feedback lässt sich arbeiten und wir nehmen das gerne mit. Viele Grüße, Bocki

  5. Hi Ecki! Danke fürs Teilen deiner Meinung und wenn es so rübergebracht wird wie von dir, dann lässt sich das sehr gut einordnen und hilft uns zukünftig einen noch besseren Umgang mit solchen Themen zu finden! Viele Grüße, Bocki

  6. Sehr guter Podcast. Hat nur noch der Renn-Ausblick auf das nun gestartete Wochenende gefehlt. Finden doch einige Pro-Rennen statt und wollte Niclas nicht auch nochmal ins Wettkampfgeschehen eingreifen?

    Noch kurz mein Input zur Familiengeschichte. Bin im April nun auch zum zweiten mal Vater geworden. Abstand der Kinder ziemlich genau 2 Jahre. Ich kann Niclas absolut verstehen, dass er seiner Frau, die nun Hochschwanger ist, unterstützen will und muss. Das war auch immer mein Anspruch gewesen, dass die Familie vorne dran steht. Vor der Selbstoptimierung. Ich kann nur sagen, dass sobald das zweite Kind da ist, der Trubel ständig weiter geht. Denn da wo früher 2 Elternteile für 1 Kind da waren und man sich dementsprechend noch gut bei der Betreuung abwechseln konnte, sind nun 2 Eltern für 2 Kinder da. Wenn da ein Elternteil länger alleine ran darf, hat er einiges zu leisten (neben dem wieder einsetzenden obligatorischen Schlafmangel). Und man möchte doch auch dem zweiten Kind, auch wenn es noch nicht so mobil ist, Liebe und Zuneigung mitgeben, wie man es bei Kind 1 schließlich auch gemacht hat, wovon wahrscheinlich x tausend Fotos zeugen.

    Ich bin sehr gespannt, wie die Profigeschichte mit einem zweiten Kleinkind nun von Niclas fortgesetzt wird und bei dem Trainingspensum, dass an der Stelle (Profi) geleistet werden muss, wird es wahrscheinlich Anpassungen geben müssen. Sei es an die eigenen Erwartungen/Ziele oder das mehr noch von der Familie aufgefangen werden muss, damit weiter PL im gewohnten Umfang betrieben werden kann.

  7. Hallo zusammen,
    ich kann die Empörung über AG1 absolut nachvollziehen. Die Studienlage zu Nahrungsergänzungsmittel insgesamt ist klar und deutlich. Liegt kein Mangel vor, benötigt man auch keine Nahrungsergänzungsmittel. Ihr habt es gut beschrieben. Ein Mangel muss identifiziert werden und dann spezifisch behandelt/supplementiert werden. AG1 macht aber genau das nicht und wirbt mit einer Allzweckwaffe als „tägliche Routine“ und das zu einem absurden Preis, da viel Geld für Marketing notwendig ist. Ich finde genau dieses Geschäftsmodell sehr fragwürdig und durchaus zu kritisieren. Dieser Teil wird in dem besagten Youtube Video meiner Meinung nach sehr passend beschrieben.
    Für mich stellt sich bei Produkten, welche so unheimlich nützlich sind immer die Frage dannach, warum so eine offensive Marketingstrategie dann überhaupt notwendig ist. Ich bekomme jedenfalls nahezu täglich Werbung für AG1 präsentiert. Mindestens 1x pro Woche auch von euch 😀
    Ansonsten macht weiter so und bleibt so leidenschaftlich bei der Sache.
    Gruß Lukas

  8. Hey Jungs, ich verfolge eure Projekte schon seit Stunde 1,auch das Projekt mit dem allen Facetten, aber seit jede Episode von AG1 präsentiert wird finde ich es schon zumindest etwas schwierig, einen Sponsor zu haben ist das eine, wie zb auch Erdinger, ich finde das nicht schlimm wenn beim Hausbesuch damit angestoßen wird.

    Bei AG1 ist es anders, ihr habt da immer eure persönliche Einstellung mit rein gebracht, ob das gescriptet ist sei mal dahin gestellt.
    Ungezielte Supplements halte ich als Mediziner nicht für gefährlich, sondern nachweislich als unnötig. Und das machten AG1, noch dazu zu ordentlichem Preis.
    Ihr wart einer der ersten mit dem Produkt, jetzt sind irgendwie alle unkritisch nachgezogen. Den Besseresser Beitrag werde ich mir auch noch ansehen.

    Ihr solltet eure Reichweite und Verantwortung an der Stelle dringend überdenken.

    Ansonsten weiter so. Und hoffentlich nach eurem Projekt auch wieder mehr Rennberichterstattung, das könnt ihr so gut wie keiner.