fbpx

Nach was suchst du?

Effizientes Schwimmtraining

15. Oktober 2020


Schwimmen Johann Ackermann Tipps

Wie kann ich das Schwimmtraining so gestalten, dass ich meine Zeit möglichst effizient nutze? Soll ich heute besser eine lockere Einheit alleine schwimmen oder gehe ich besser zum Vereinstraining? Solche Fragen kommen eigentlich vor fast jedem Schwimmtraining auf. Gerade wenn man keinem festen Trainingsplan folgt ist es sinnvoll ein paar Grundsätze in seinem Training zu etablieren.

Joel Filliol, Trainer der Kurzdistanz Weltelite, hat zu effizientem Training im Wasser vor einigen Jahren ein paar Schwimmtipps formuliert, die nach wie vor nicht an Aktualität verloren haben. Ich finde diese Grundsätze sehr wertvoll und bin der Meinung, dass diese hier noch einmal benannt werden sollten.

Top 20 Schwimm-Tips von Joel Filliol:

  1. Wenn du Dich zwischen Konditionstraining oder Technikübungen entscheiden musst, dann wähle das Konditionstraining.
  2. Besser keine als schlampige Schwimmtechnikübungen. Die meisten von Triathleten durchgeführten Technikübungen sind inneffektiv.
  3. Wenn du besser werden willst, dann schwimme häufiger.
  4. Verlängere deine Hauptprogramme.
  5. Bleib während des Trainings konzentriert, aber nicht im Hyperfokus.
  6. Sehe das Schwimmtraining auch als Teil des Rad und Lauftrainings an, da es dich fitter macht.
  7. Schwimmfitness bewirkt auch, dass du bereit bist dich bis ans Limit zu belasten. Die meisten Triathleten wissen gar nicht, wie hart sie Schwimmen können und bleiben daher weit unter ihren Möglichkeiten.
  8. Sofern du weniger als fünf mal die Woche schwimmst, versuche immer auch ein hartes Set in jedes Training einzubinden.
  9. Zähle beim Schwimmen keine Züge. Dein Ziel ist es schneller zu Schwimmen und nicht weniger Züge zu machen.
  10. Übe den Beinschlag zur Verbesserung deiner Stabilität im Wasser. Du brauchst aber nicht zum Beine-King werden. Daher nutze deine Zeit eher für qualitatives Beinetraining ohne zu exzessiv trainieren.
  11. Nutze regelmäßig eine Fußfessel für die Verbesserung deines Armzuges.
  12. Paddels sind Technikequipment. Nutze sie um deine Schultermuskeln in den Zuzug zu integrieren.
  13. Mache kurze statt lange intensive Intervalle. 50m Intervalle sind sinnvoll.
  14. Lerne mit einer hohen Zugfrequenz zu schwimmen.
  15. Sobald deine Einheiten aufgeschrieben werden müssen, damit du sie behältst, vereinfache sie. „Keep it simple!“
  16. Vordere dich heraus, indem du im Verein oder mit Anderen schwimmst.
  17. Das Nutzen von Schwimmequipment ist eine Ergänzung und nicht die Regel. Nutze es nicht, weil du zu faul bist ohne es zu schwimmen.
  18. Sofern du stark ermüdet bist, kannst du Equipment wie den Pullbuoy zur Hilfe ziehen.
  19. Trainiere deine schwimmspezifische Muskulatur auch an Land, um sowohl mehr Kraft als auch die Ansteuerung der Muskulatur zu verbessern.
  20. Lerne das Schwimmen zu Lieben! Denn du erlernst Dinge, die dir Spaß machen schneller, als wenn sie dies nicht tun.
  • Von Johann lernen: Schwimmseminar im November

  • Wenn Du Lust hast mehr über Schwimmen, Technik und Training zu lernen, dann sind die Seminare von Johann sicher interessant für Dich! Aktuell steht ein Schwimmseminar Auswahl, für das noch Plätze offen sind: Schwimmseminar am 1. November!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.