Nach was suchst du?

Laufevent – Das On Squad Race: Einer für alle, alle für einen

Sponsored | 24. August 2022


On Squad Race

Ein Laufevent, bei dem es nicht darum geht, der oder die schnellste zu sein, sondern das beste, cleverste und fleißigste Team zu sein. Ungefähr so lässt sich das On Squad Race in einem Satz zusammenfassen. Es geht aber nicht nur ums Laufen und Spaß haben, sondern auch um die gute Sache. Die Teilnahme ist kostenlos und für jede Anmeldung spendet On 5 Franken für einen guten Zweck. Lust drauf? Hier gibt es alle Infos.

Wie der Name schon sagt, treten beim On Squad Race nicht Einzelstarter gegeneinander an, sondern Squads. Am Ende geht es auch nicht nur darum, am Tag X das schnellste Team über 5 Kilometer zu stellen (entscheidend ist hier durchschnittliche Finisherzeit aller Squad-Mitglieder). Nein, auch die Vorbereitung spielt eine Rolle für die Platzierung der Squads.

Komm‘ ins Pushing Limits Squad

Bevor wir gleich die Regeln und den Ablauf etwas genauer erklären, wollen wir dich aber natürlich ins Pushing Limits Squad holen! Die Anmeldung ist super easy und kostet nichts. Gleichzeitig spendet On jedoch pro Registrierung 5 Franken für einen guten Zweck. Wähle im Anmeldeprozess einfach das Pushing Limits Squad aus und nutze das Passwort PL2022 und schon bist du dabei! Hier geht’s zur Anmeldung: Werde jetzt Teil des Pushing Limits Squad

Für wen?

Das On Squad Race richtet sich an uns alle – also auch die Pushing Limits Community. Um als Squad durchzugehen, gibt es eigentlich nur eine Vorgabe: Das Squad muss aus mehr als 7 Mitgliedern bestehen und mindesten 30% müssen weiblich sein. Das bekommen wir ja wohl hin, oder?

Zeitraum

Das Event läuft bereits seit 22. August, aber noch ist nichts verloren. Am 9. September ist Schluss und es wird abgerechnet. Wer Bock hat, kann zum großen Finale nach Berlin, Wien oder Zürich fahren und dort an einem Live-Event mit Startnummer und Zeitmessung teilnehmen.

Und so funktioniert’s:

Während es am finalen „Wettkampftag“ darum geht, 5 Kilometer so schnell wie möglich zu rennen und eine gute Durchschnittsleistung mit dem Squad zu erreichen, geht es in den Tagen zuvor vor allem ums Kilometersammeln. Denn je mehr Kilometer das Squad in der Vorbereitung sammelt, desto höher fällt die Zeitgutschrift für das Wettkampfergebnis aus: pro durchschnittlichem Trainingskilometer des Squads wird 1 Sekunde abgezogen. Eine weitere Sekunde wird pro Person abgezogen, die am Wettkampftag für das Squad startet.

Alle Infos auch nochmal zum Nachlesen

Wem der Schnelldurchlauf nicht gereicht hat, der findet alle Infos auch nochmal auf der Website des On Squad Race. Dort gibt es ebenfalls einen FAQ-Bereich, in dem viele weitere Fragen beantwortet werden. Also, worauf wartest du noch?