fbpx

Nach was suchst du?

Fünf Vorteile von Meal Prep für Sportler

28. August 2021


Meal Prep für Triathleten 2

Für viele Sportler ist das Training ein Ausgleich zum Alltag. Einfach mal den Kopf ausschalten und in der Bewegung aufgehen. Für den Moment leben und die Arbeit Arbeit, die Familie Familie, die Gedanken Gedanken sein lassen. Frei sein. Wenn da nicht auch noch die körperlichen Befindlichkeiten wären… Wie koordiniert man also den Energiebedarf für das Training so, dass er dem eigenen Freiheitsdrang nicht als Stressor im Wege steht? Durch Meal Prep. Wir zeigen dir in unserem neuen Kochbuch, welches seit Freitag erhältlich ist, wie du das Thema Meal Prep als Sportler einfach angehen kannst.

Welche Vorteile bietet dir Meal Prep als Sportler?

Warum sollte man als Sportler überhaupt Meal Prep betreiben? Es gibt einige Vorteile, die sich dadurch für dich ergeben und die wollen wir dir nicht vorenthalten.

  1. Zeitersparnis

    Gerade nach anstrengenden Trainingstagen hat man selten Lust noch lange in der Küche zu stehen. Wenn du also clever vorausplanst und die Koch-, Einkaufs- und Aufräumzeit bündelst – also an ein bis drei Tagen die Woche Gerichte vorkochst – sparst du Zeit und hast immer dann, wenn du Hunger hast, dein Essen parat. Durch Meal Prep kannst du dir also mehr Zeit für dein Training und die anschließende Regeneration nehmen.

    1. Adäquate Energieversorgung

    Nicht nur die Verfügbarkeit von Essen bzw. Energie ist für das Training wichtig, sondern auch die Nährstoffdichte. Je nach Trainingsphase und Trainingsinhalt unterscheidet sich der Energiebedarf und somit auch die Nährstoffbedürfnisse. Durch Meal Prep mit unserem Kochbuch hast du immer die Nährstoffe parat, die du für die jeweilige Trainingseinheit benötigst.

    1. Überlistung des inneren Schweinehunds

    Du umgehst die Verführung von To Go Mahlzeiten beim Imbiss oder Kiosk um die Ecke, indem du eine gute Mahlzeit einfach griffbereit hast. Durch unsere Gerichte weißt du immer genau, was du gerade zu dir nimmst und bist sicher, dass du in keine Foodfalle tappst.

    1. Geldersparnis

    Wenn du dein Mittagessen nicht mehr jeden Tag von außerhalb beziehst oder abends essen gehst, sparst du viel Geld. Du kannst außerdem zusätzlich sparen, indem du größere Packungen, die meist günstiger sind, einkaufst. Zu guter Letzt musst du weniger oft den Herd oder Ofen anwerfen und sparst so an Energiekosten.

    1. Umweltfaktor

    Durch eine gute Planung der genutzten Lebensmittel wird dir weniger schlecht und du verschwendest nichts, dadurch dass du es wegschmeißen musst. Da freut sich die Umwelt und du bist im Meal Prep Game als Sportler an vorderster Front. Wenn du dann auch noch darauf achtest, dass du Zutaten verwendest, die gerade Saison haben, bist du unser größter Held!

Clever vorkochen – entspannt trainieren!

In unserem Buch erwarten dich über 150 Seiten mit über 90 Rezepten. Außerdem bekommst du Infos, die dir das Thema Meal Prep näherbringen und geballtes Ernährungswissen, was die Thematik für dich als Sportler abrundet.

Die Rezepte sind auch in diesem Buch wieder auf die Bedürfnisse von Sportlern vor und nach dem Training abgestimmt. Noch dazu bieten wir dir die Möglichkeit die Rezepte auf dein Körpergewicht umzurechnen. Dafür haben wir einen Rezept-Rechner entwickelt, den du über den QR-Code in jedem Gericht einfach erreichen kannst. Wie findest du das?

Überzeugt? Dann geht’s hier lang:

Wenn du jetzt Lust bekommen hast, Meal Prep auszuprobieren, dann schau doch direkt in unserem Shop vorbei:

2 Kommentare

  1. Klingt gut, aber ich finde es noch besser, nach einem langen Lauf oder Radtour nach Hause zu kommen und das frisch zubereitete Essen steht am Tisch. Funktioniert natürlich nur, wenn man den richtigen Mann geheiratet hat…

  2. Hallo liebe Sabine,
    da hast du auf jeden Fall großes Glück! Die Rezepte aus dem Buch funktionieren natürlich auch frisch zubereitet. Dann nur die Zutatenmenge halbieren. 🙂