fbpx

Nach was suchst du?

Hoka One One Bondi 7 im Test

06. Oktober 2020


Hoka One One Bondi 7

Beim Hoka One One Bondi 7 haben die Franzosen einen Laufschuh für maximale Dämpfung im Sortiment. Ja okay, bei Hoka haben die meisten Laufschuhe eine hohe Dämpfung, aber beim Bondi wird immer noch einer drauf gesetzt.

Über den Hoka One One Bondi 7

Bei einem Laufschuh fürs komfortable Lauferlebnis finden sich zwei Eigenschaften wieder: Komfort und Dämpfung. Dabei sind beide Features in ihrem maximalen Erlebnis designed und sollen für jeden Läufer und dabei auf jeder Distanz funktionieren. So ist es auch beim Bondi 7, dennoch verspricht er durch seinen Aufbau durchaus eine gewisse Dynamik beim Laufen.

Hoka One One Bondi 7

Komfort und Passform 

Beim Komfort geht Hoka One One beim neuen Bondi 7 keine Kompromisse ein und der Laufschuh sitzt kurz gesagt sehr bequem am Fuß. Viele Polsterungen rund um den Fuß und ein flexibles Mesh sorgen für ein hohes Komfortlevel. Sicherlich ist es an einigen Stellen recht viel Material, aber der Bondi möchte nun einmal das Extra an Komfort liefern. Dennoch bleibt der Upper recht flexibel und stört an einer Stelle. Passend zur Zielrichtung für viele Läufer fällt die Passform dementsprechend aus, auch die Anpassung durch die Schnürung funktioniert tadellos. Nebenbei liefert der Aufbau des Uppers eine gewisse Stabilität.

Hoka One One Bondi 7

Dämpfung und Grip

Im Hoka One One Bondi 7 steckt durch die angepeilte Ausrichtung einiges an Dämpfung, was man auch direkt beim ersten Anprobieren spürt. Dabei sollte man nicht an Laufschuhe denken, in welchen man beim Laufen total einsinkt. Denn durch die Meta-Rocker-Konstruktion bleibt trotz der hohen Dämpfung eine gute Dynamik erhalten, was sicher auch an der geringeren Sprengung liegt. Auf der Außensohle findet man einiges an Gummimaterial für einen klasse Grip auf den üblichen Untergründen.

Hoka One One Bondi 7

Auf der Straße

Der neue Bondi 7 von Hoka One One fühlt sich auf der Straße genauso an wie ihn seine Eigenschaften beschreiben. Vor allem Komfort durch die massige Mittelsohle und einem gut abgestimmten Upper unterstützen dabei das Laufgefühl. Dennoch besitzt der Bondi 7 eine richtig angenehme Dynamik, aber natürlich nicht so arg wie beispielsweise ein Clifton 7. Vor allem für LIT Läufe ist der Bondi geeignet, sobald das Tempo höher wird würde ich lieber andere Modelle wählen, aber das ist ja auch nicht der Einsatz vom Komfortmonster von Hoka One One. Dennoch zeichnet sich der hohe Komfort besonders auf den langen Einheiten aus, oder wenn mal spontan ein Ultra im Trainingsplan steht.

Zahlen und Daten zum Hoka One One Bondi 7:

  • Gewicht: ca. 303 (Herrenschuhgröße 42)
  • Sprengung: 4 mm
  • Kategorie: Neutral
  • Preis: 150€
  • Einsatz: LIT

Hoka One One Bondi 7

Fazit

Mit dem neuen Hoka One One Bondi 7 bekommt man als Läufer genau das, was man von einem Hoka One One Laufschuh mit maximaler Dämpfung erwartet. Ein sehr, sehr hoher Komfort und einiges an Dämpfung mit einer dafür überraschend guten Dynamik. Das muss man mögen bzw. sich genau wünschen, den meiner Meinung nach gibt fast keinen so komfortablen Laufschuh mit einer besseren Dynamik auf dem Markt. Aber wenn es wirklich der maximale Komfort sein soll, dann ist der Hoka One One Bondi 7 dein Laufschuh.


Hoka One One hat den Hoka One One Bondi 7 kostenfrei zur Verfügung gestellt, dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt des Artikels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.