Nach was suchst du?

Challenge Roth im Winterschlaf – Ein Blick ins Lager des größten Langdistanz-Triathlon der Welt

Die Challenge Roth kennt ihr so: Perfekte Organisation, tolle Inszenierung, unvergleichbare Stimmung und jede Menge Emotionen. All das spielt sich innerhalb weniger Tage im Juli jedes Jahres ab. Aber es gibt ja auch eine Zeit davor und danach. Was ist dann mit all den Utensilien, Absperrungen, Schwämmen, Teppichen, Schildern? Und wer ist eigentlich Günther?

Niclas Bock Ehrlich währt am längsten
28. Oktober 2019 challenge

Für jemanden, der mit Triathlon nix am Hut hat, ist es wahrscheinlich eine einfache, kalte Halle mit ganz viel Zeug darin. Für Triathlon-Liebhaber ist es jedoch etwas ganz anderes: Überall fallen einem hier kleine Puzzleteile auf, die am Ende, wenn man sie zusammenfügt, eines der schönsten Bilder der Triathlonwelt ergeben: Den Challenge Roth!

Das Zentrallager liegt etwas außerhalb von Roth und hält viele kleinere und größere Schätze bereit.
Mitten in der Halle steht die Bühne, die während der Challenge-Woche auf dem Rother-Marktplatz aufgebaut wird. Dort findet unter anderem die große Bayern3-Party statt, bei der mehrere tausend Menschen dafür sorgen, dass in der kleinen Innenstadt nix mehr geht – außer Party!
Sicherheit geht natürlich vor. Deshalb sollte man hier – zwischen Zielteppichen, gestapelten Biertischgarnituren, Kisten und Regalen – auch immer gut gerüstet sein.

Wenn man die Halle durch das große Rolltor betreten hat, muss man seine Eindrücke erstmal sortieren. Der Blick wandert wild von A nach B und erst ganz langsam entdeckt man die Dinge, die einem doch eigentlich so bekannt vorkommen und die man im Juli immer wieder erblickt.

Dieses Lager hat definitiv ein bisschen Musuemscharakter.

Im Juli ist es eines der begehrtesten Fotomotive: Auf dem Expogelände steht das „I love Roth“-Symbol, mit dem sich dann natürlich jeder am liebsten ablichten lässt.
Und direkt davor steht ein anderes Foto-Motiv: Die allseits bekannte Jan Frodeno-Jubelpose! Nach dem Foro in Roth die Weltbestzeit über die Langdistanz aufgestellt hat, gibt es diese Fotowand, durch die man seinen Kopf strecken kann, um sich für einen kleinen Moment wie der Sieger zu fühlen… zumindest für ein schönes Andenken reicht es!

Das Lager der Challenge Roth hat natürlich auch eine gute Seele: Günther. Günther ist immer hier, hütet die Halle und hat stets den Überblick. Und sollte mal irgendwas schief laufen, dann war es zur Not auch Günther, der seinen Kopf hinhalten muss. Er ist wirklich ein Mitarbeiter, wie er im Buche steht. Immer zuverlässig, gibt keine Widerworte und stets einsatzbereit.

Wer ist Günther?
Das ist Günther! Der Gabelstapler ist einfach eine Bank!

Neben den kleinen Dingen, wie zum Beispiel der Lichterkette, die den Weg über die letzten Meter bis ins Zielstadion leuchtet, lagern hier auch andere wichtige Bestandteile, die dafür sorgen, dass das Rennen am Ende nicht nur in Sachen Stimmung, sondern auch mit Blick auf die Organisation perfekt verläuft.

Hier lagern alle Schilder, die für die Race Week benötigt werden. Von Hinweis- und Wegweisern, bis hin zu…
… den Markierung der Schwimmstrecke, den Kilometernschildern für den Rad- und Laufkurs. Und…
… alle Schilder, die für Ordnung in der Wechselzone sorgen und die den Athleten dabei helfen sollen, den Überblick zu behalten.
Zugegeben, das Foto ist etwas verwackelt – aber ihr wisst, was das ist? Der Zielteppich des Rother-Zielstadions. Hierüber laufen alle Finisher die letzten Meter bis ins Ziel. Auf diesem Teppich werden Träume wahr und unvergessliche Momente ereignen sich auf diesem Teppich. Übrigens auch ein begehrtes Sammlerstück!
Damit alle Athleten im Rennen einen kühlen Kopf bewahren, werden an den Verpflegungsstellen auf dem Marathon nasse Schwämme gereicht. Unzählige Schwämme! Aktuell liegen dort im Lager noch rund 10.000 Stück – das wird für den Race Day jedoch nicht ausreichen und bis Juli 2020 wird hier sicherlich nochmal nachgefüllt.

Es war ein interessanter Blick hinter die Kulissen, der nicht alltäglich war. In dieser Halle lagert also ganz gewiss nicht irgendein Zeug – sondern die Bestandteile, die dem Challenge Roth Jahr für Jahr zu Glanz und Gloria verhelfen.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Newsletter: "5 Dinge am Dienstag"

So heißt das neue wöchentliche E-Mail-Format für euch. Wir teilen ein Mal die Woche fünf nützliche Tipps und Erfahrungen mit euch. Dazu gibt es auch einen Überblick über alle Artikel der vergangen 7 Tage. Meld dich an und sag uns was du davon hältst:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Getting Social!

Schau doch auch mal in den Social Networks bei uns vorbei. Wir freuen uns über nerdige Diskussionen und den stetigen Austausch mit euch!