Nach was suchst du?

anne-haug-deutschland-hoffnung-bei-den-frauen

Anne Haug – Deutschlands Hoffnung bei den Profi-Damen

Anne Haug kennt man in Triathlon-Deutschland bisher vor allem aus zwei Gründen: Zum einen war sie lange Zeit die beste deutsche Athletin in der World Triathlon Series. Und zum anderen verblüffte sie bei ihren IRONMAN 70.3-Wettkämpfen mit einer unfassbaren Laufstärke. Obwohl die zierliche Fränkin erst einen IRONMAN absolviert hat, ist sie die Hoffnung der deutschen Fans auf einen zählbaren Erfolg im Frauenfeld. Und ihre Chancen stehen gar nicht schlecht.

Niclas Bock Ehrlich währt am längsten
20. September 2018 Kona 2018
  • Titelbild: Getty Images / Ironman

Der IRONMAN Frankfurt war im Juli 2018 der erste Auftritt von Anne auf der Langdistanz-Bühne im Triathlon. Die Erwartungen an die 35-Jährige waren dennoch ungemein hoch, sie wurde im Vorfeld sogar als potentiell stärkste Konkurrentin von Daniela Ryf gehandelt. Leider hatte sie am Wettkampf-Tag die Triathlon-Götter noch nicht auf ihrer Seite. Direkt am Beginn der Radstrecke hatte Anne mit einem Defekt zu kämpfen, verlor wichtige Minuten – aber lernte auch die vielleicht wichtigste Lektion für eine Langdistanz: Demut. Der Tag ist lang, alles ist möglich und das Rennen erst hinter der Ziellinie zu Ende. Okay, dafür wandern fünf Euro ins Phrasenschwein. Aber am Ende erreicht sie einen soliden 4. Platz bei der IRONMAN Europameisterschaft in Frankfurt.

Was spricht also für ein erfolgreiches Rennen von Anne Haug? Die Erfahrung kann es jedenfalls nicht sein. Aber die Hoffnung der heimischen Fans, dass Anne endlich für einen deutschen Erfolg einer Frau beim IRONMAN Hawaii sorgt, sind berechtigt. Im Schwimmen kann sie mithalten, das hat sie zuletzt bei der IRONMAN 70.3-WM in Südafrika bewiesen, als sie an den Füßen von Daniela Ryf und inmitten einer großen Gruppe aus dem Meer geklettert ist. Auf dem Rad hat sie sowohl in Frankfurt, als auch in Südafrika eine absolut konkurrenzfähige Leistung gezeigt – wenngleich ihre Bike-Performance beim IRONMAN 70.3 Oceanside im April als die bisher mit Abstand stärkste einzuschätzen ist.

Geheimwaffe Marathon

Aber erst beim Laufen lauert die tatsächliche Stärke von Anne. Mag sein, dass es ihr beim IRONMAN Frankfurt nicht ganz gelungen ist ihr komplettes Leistungsvermögen über 42,195 Kilometer abzurufen. Ihre Zeiten auf der IRONMAN 70.3-Distanz lassen allerdings keinen Spielraum für Zweifel, dass Anne zu den besten Läuferinnen auf den längeren Triathlonstrecken gehört. In Südafrika rennt sie den Halbmarathon in 1:15:11 Stunde, also mit einer durchschnittlichen Pace von 3:34 Minuten pro Kilometer. Und somit fast zwei Minuten schneller als Daniela Ryf, die restlichen Konkurrentinnen wirken im Laufvergleich höchstens wie Statisten.

Der Marathon ist also im doppelten Sinn eine Geheimwaffe. Wenn es gelingt, dass Anne ihre Mitteldistanz-Leistung auf die Langdistanz überträgt, dann hat sie definitiv beste Chancen bis aufs Podium zu rennen. Aufgrund der fehlenden Erfahrung, auch mit dem schwierigen Klima Hawaiis, prangt aber noch ein Fragezeichen genau hinter diesem Szenario.

Dass es jedoch möglich ist auf Anhieb abzuliefern, haben wir vor zwei Jahren von einem anderen Hawaii-Rookie gezeigt bekommen: Patrick Lange. Betrachtet man die körperlichen Voraussetzungen und nimmt an, dass Patrick wegen seines Gewichts und seiner Körpergröße besonders gut mit der Hitze zurecht kommt, dann spielt das auch Anne in die Karten. Mit 164 cm Körpergröße und 51 Kilogramm Körpergewicht gehört sie zu den zierlichsten Athletinnen im Starterfeld.

Die neue Liebe zum Detail

Foto: Tom Schlegel / www.schlegeltom.de

Gemeinsam mit einem breiten Set-Up an Partnern hat Anne großen Wert darauf gelegt den bestmöglichen Sprung auf die Langdistanz zu schaffen. Neben der Optimierung des Materials, war sie unter anderem im Windkanal, um die optimale Sitzposition für die Langdistanz zu finden. Nach Jahren im Rennzirkus der World Triathlon Series, wo die Rennen auf einem klassischen Rennrad bestritten werden, muss sich Anne erst an die neue Position auf dem Zeitfahrrad gewöhnen.

Foto: Tom Schlegel / www.schlegeltom.de

Auch Themen wie Strategie und Ernährung spielen im IRONMAN eine vermeidlich größere Rolle. Profitieren kann Anne in diesen Fällen von dem reichen Erfahrungsschatz ihres Trainers Dan Lorang, der unter anderem auch Jan Fordeno betreut.

Die größten Erfolge von Anne Haug:

  • Vize-Weltmeisterin in der World Triathlon Series (2012)
  • 1. Platz IRONMAN 70.3 Dubai, Oceanside (je 2018) und Lanzarote (2017)
  • 3. Platz IRONMAN 70.3 World Championships (2018)
  • 4. Platz IRONMAN European Championships (2018)

Unser Tipp für den IRONMAN Hawaii 2018:

Wir vertrauen auf Annes Laufstärke. Und wir werden einen Teufel tun sie frühzeitig abzuschreiben, sollte sie nach dem Radfahren für viele auf „aufsichtsloser“ Positon liegt. Unbekümmert und ungestüm wird sie uns alle in Staunen versetzen. Der Rekord auf der Laufstrecke liegt bei 2:50:27 Stunden und wurde 2014 von Mirinda Carfrae aufgestellt. Anne, die übrigens eine Marathon-Bestzeit von 2:36 Stunden (Frankfurt Marathon 2016) vorzuweisen hat, ist es zuzutrauen in diese Sphären vorzustoßen. Und dann wird sie alle deutschen Hoffnungen auf eine Podiumsplatzierung im Frauenrennen beim IRONMAN Hawaii erfüllen.

Weiterführende Links:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Newsletter: "5 Dinge am Dienstag"

So heißt das neue wöchentliche E-Mail-Format für euch. Wir teilen ein Mal die Woche fünf nützliche Tipps und Erfahrungen mit euch. Dazu gibt es auch einen Überblick über alle Artikel der vergangen 7 Tage. Meld dich an und sag uns was du davon hältst:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Getting Social!

Schau doch auch mal in den Social Networks bei uns vorbei. Wir freuen uns über nerdige Diskussionen und den stetigen Austausch mit euch!