fbpx

Nach was suchst du?

Backoffice #2 – Raus von Zuhause: Willkommen Zuhause!

Während das Home Office in aller Munde ist, sind wir endlos froh, dass wir endlich „raus von Zuhaus“ kommen. Seit Anfang Juli haben wir die Schlüssel für unsere neuen vier Wände in Köln. Trotz vier linker Hände haben Nickyboy und ich die letzten Tage damit  verbracht das Studio für seine neuen Aufgaben vorzubereiten. Es mangelt zwar an handwerklichem Talent, aber es ging trotzdem gut voran. Kommt rein!

Niclas Bock Bocki Pushing Limits
Bocki Ehrlich währt am längsten
29. Juli 2020 Blog Motivation Offseason

Das wurde aber auch Zeit! Nachdem wir fast drei Jahre lang unsere eigenen Wohnungen zu Büros, Besprechungsraum, Video- und Podcaststudio, Versand- und Logistiklager zweckentfremdet hatten, war klar, dass das eigentlich kein Zustand für immer sein kann. Nach dem Zusammenschluss haben wir das Momentum genutzt und Nägel mit Köpfen gemacht: Ein neues Büro musste her!

Außerdem war klar, dass die neuen Räumlichkeiten in Köln sein müssen. Mein Hauptarbeitsplatz wird weiterhin zwischen Küchentisch, Kinderzimmer, Kellerabteil und unterwegs sein. Damit wir aber gut gewappnet in die kommenden Jahre starten können, war es für die Kölner Fraktion umso wichtiger, dass wir einen Ort zum Arbeiten und Produzieren schaffen. Schließlich werden hier die Videos für die YouTube Channels der Triathlon Crew und der PROBIKE Academy produziert. Außerdem ist Köln einfach ein bisschen cooler als Ratingen-Lintorf.

Fündig geworden sind wir auf der Aachener Straße, quasi mittig zwischen der Deutschen Sporthochschule und dem Kölner Dom. Besser hätte es nicht laufen können! Eine kleine, feine Officebutze. Wir machen mal den virtuellen Rundgang:

Besprechungsraum, Kantine, Lager und Logistikzentrum

Durch die Eingangstür rechts und schon steht ihr im ersten von insgesamt zweieinhalb Räumen. Wie ihr seht, ist dieser Raum unsere Allzweckwaffe. Hier wird gemeinsam gegessen, diskutiert, gepackt, gesponnen und geplant. Und natürlich darf der Erdinger-Kühlschrank nicht fehlen – nur befüllen müssen wir ihn noch!

Durchgangszimmer und Arbeitsplatz

Bevor ihr rechts abbiegt steht ihr natürlich erstmal im Flur. Auf der linken Seite ist eine Mini-Küchenzeile, in der eigentlich nur unsere Kaffeemaschine Platz findet. Nach unserem Besuch bei Meister-Barista Frederic Funk, war Nick so angefixt, dass wir wenige Tage später selbst so ein Teil angeschafft haben. Hinter der Kaffeezeile liegt das stille Örtchen, aber das war es noch lange nicht. Denn im Flur wird gearbeitet!  Ein langer Schreibtisch bietet Platz für zwei bis drei Leute, die sich hier mit ihren Rechnern ausbreiten können. Die Rückwand haben wir mit unseren Projekten verschönert: Triathlon Crew, dreier, Running Culture und WTF – Where’s the food?

Neues Studio

Das mag jetzt super professionell wirken, aber hättet ihr Nick und mir bei der Arbeit zugesehen, dann hättet ihr wahrscheinlich die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen. Wir müssen kein Geheimnis daraus machen, dass hier Pfusch am Bau betrieben wurde, aber mit dem Ergebnis sind wir mega zufrieden. Unser Ziel war es, dass wir einen Raum haben, in dem wir unser technisches Set Up stehen lassen können, damit schnell und unkompliziert Content produziert werden kann. Ein paar Kleinigkeiten gibt es noch zu erledigen, aber dann sollten wir was richtig gemütliches auf die Beine gestellt haben.

Backoffice Pushing Limits-1
Relativ trostlos: So sahen die Wände aus bevor der Heimwerkerservice StaggenBock Hand angelegt hat.
Malerarbeiten: Wenn wir etwas können, dann gehört Streichen eher nicht dazu.
Neue Technik: Wir haben fürs Streichen unsere Hände verwendet und komplett auf den Einsatz von Pinseln und Farbrollen verzichtet!
Absolute Maßarbeit: Beim Mauern haben wir uns besonders gut angestellt. Man könnte fast meinen, dass es sich bei der Steinwand um eine Attrappe handelt.
Größenwahn: Leider haben die langen Schwimmerarme von Nick nicht bis unter die Decke gereicht.
Tagwerk vollbracht: Fürs Streichen und Mauern gibt es Daumen hoch. Morgen folgen die anderen Wände!
Soundcheck: Damit es in den Videos und bei den Podcasts nicht so klingt, als würden wir in einer Kathedrale aufzeichnen, haben wir die Wände mit Akkustikschaumstoff verkleidet.
Fast perfekt: Nick hat sich beim Hämmern nur einmal auf den Daumen geschlagen. Gute Quote!

Wir sind sehr happy, dass wir so ein lässiges Office gefunden haben und uns hier ganz nach unseren Vorstellungen einrichten können. Auf jeden Fall werden wir uns dann bald wird darauf konzentrieren neue Video für euch rauszuhauen! Das YouTube Game soll definitiv wieder stronger werden. Aber eins nach dem anderen.

  • Das Pushing Limits-Backoffice

  • In dieser Kategorie nehmen wir euch mit hinter die Kulissen von unserem kleinen Unternehmen. Welche Dinge beschäftigen uns abseits von Website, YouTube, Instagram und Co? Vor welchen Herausforderungen stehen wir und wie überwinden wir diese? Was passiert bei uns außer Texte schreiben, Videos drehen und Podcasts aufzeichnen? Solltet ihr Fragen haben oder Interesse an einem bestimmten Thema, dann lasst es uns einfach gerne wissen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Newsletter: "5 Dinge am Dienstag"

So heißt das neue wöchentliche E-Mail-Format für euch. Wir teilen ein Mal die Woche fünf nützliche Tipps und Erfahrungen mit euch. Dazu gibt es auch einen Überblick über alle Artikel der vergangen 7 Tage. Meld dich an und sag uns was du davon hältst:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Getting Social!

Schau doch auch mal in den Social Networks bei uns vorbei. Wir freuen uns über nerdige Diskussionen und den stetigen Austausch mit euch!