Nach was suchst du?

Best of Bocki #36 – Saisonstart in Ingolstadt: Endlich wieder Triathlon!

Am Sonntag fällt um 8:00 Uhr der Startschuss für meine Triathlon-Saison! Ich habe Bock und freue mich drauf bereits zum vierten Mal in Folge hier in Ingolstadt dabei zu sein. Dieses Jahr feiern wir hier mit 2.700 Athleten den 10. Geburtstag und wenn ich könnte, dann würde ich den Verantwortlichen gerne als erstes im Ziel gratulieren.

Niclas Bock Ehrlich währt am längsten

Der Triathlon Ingolstadt ist immer eine Reise wert. Und nachdem ich beim letzten Mal auf der Radstrecke einen ganz schönen Bock geschossen habe – Ha Ha, witzig – möchte ich dieses Jahr natürlich besonders gerne hier abliefern. Aus unterschiedlichen Gründen steht das Rennen für mich am Sonntag aber unter anderen Vorzeichen als noch im letzten Jahr. Über den Winter hat sich einiges geändert, meine Prioritäten haben sich verschoben.

Letztes Jahr war die Rangordnung klar: Triathlon first, Pushing Limits second. Dieses Jahr ist das genau andersherum und ich finde es richtig gut so!

Ich werde am Sonntagmorgen mein Rad in die Wechselzone schieben, die aufgeregte Pre Race-Stimmung aufsaugen, mit 100 Prozent Vorfreude an der Startlinie stehen und das Rennen mit allen Facetten genießen. Vielleicht bin ich nicht so fit wie letztes Jahr und sicherlich habe ich bei Weitem nicht die Umfänge und Intensitäten in den Beinen.

Aber an diesem verdammt geilen Gefühl vor einem Triathlon hat sich rein gar nichts geändert.

Es ist so simpel wie einfach: Ich freue mich auf den Triathlon! Nicht nur wegen des Rennens an sich, sondern wegen noch viel mehr. Zum Beispiel wird das hier ein Familien-Wochenende: Meine Eltern sind dabei, meine Schwester, ihr Zukünftiger und Tamara starten ebenfalls alle über die Mitteldistanz. Ich hoffe aber auch, dass ich wieder einigen Jungs und Mädels über den Weg laufe, die Pushing Limits verfolgen. Ich finde es immer wieder spannend, wenn man sich mal „im echten Leben“ begegnet!

Und dann natürlich der Triathlon, deswegen sind wir ja alle hier: 2.000 Meter schwimmen im Baggersee, der hoffentlich noch die 17 Grad-Marke knackt. Gut 86 Kilometer ballern auf dem Rad, die Strecke macht einfach richtig Laune. Und zum Schluss 20 Kilometer rennen, vier Mal um den See.

Wenn alles gut geht, mein Körper mir das geschwänzte Training der letzten Wochen verzeiht und ich keine Scheiße baue, dann kann ich hoffentlich jeden Meter genießen.

Vielleicht sehen wir uns ja! Ansonsten wünsche ich allen Startern, die am Wochenende irgendwo ins Gefecht ziehen, viel Spaß! Und allen anderen gutes Training.

Bis in Kürze,
Bocki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Newsletter: "5 Dinge am Dienstag"

So heißt das neue wöchentliche E-Mail-Format für euch. Wir teilen ein Mal die Woche fünf nützliche Tipps und Erfahrungen mit euch. Dazu gibt es auch einen Überblick über alle Artikel der vergangen 7 Tage. Meld dich an und sag uns was du davon hältst:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Getting Social!

Schau doch auch mal in den Social Networks bei uns vorbei. Wir freuen uns über nerdige Diskussionen und den stetigen Austausch mit euch!