fbpx

Nach was suchst du?

On Cloudflash im Test

20. Januar 2021


On Cloudflash

Die Schweizer halten sich bei der Beschreibung nicht zurück und bezeichnen den On Cloudflash als den schnellsten On aller Zeiten. Wie unterscheidet er sich vom On Cloudboom und was zeichnet den schnellen Laufschuh aus?

Über den On Cloudflash

Bei der neusten Variante handelt es sich nun um die zweite Version des Cloudflash, nachdem vor vier Jahren die erste Version präsentiert wurde. Dieser war für viele Läufer stets eine zuverlässige Option für Wettkämpfe und HIT-Einheiten. Beim Colorway und Aufbau sind die Parallelen zum On Cloudboom ganz klar erkennbar, denn auch im neuen Cloudflash kommt ein mit Carbon verstärktes Speedboard zum Einsatz. Jedoch ist dieser Laufschuh für kürzere Distanzen im Wettkampf konzipiert.

Komfort und Passform 

Der Upper besteht aus einem sehr luftigen Mesh und gibt einem eine hohe Bewegungsfreiheit. Für den Halt sorgen kleine Verstärkungen und dezente Polsterungen im Fersenbereich. Dabei ist die Fersenkappe sehr flexibel, liefert aber dennoch eine gute Führung im Schuh. Ansonsten ist alles sehr typisch für On-Laufsschuhe – hochwertiges Material, sehr gut verarbeitet. Die Passform ist etwas schmaler und die Zehenbox flacher.

Dämpfung und Grip

Bei der Dämpfung hat On die neu entwickelte doppelte Cloud-Dämpfung vom Cloudboom übernommen und an ein direkteres Laufgefühl angepasst. So befinden sich im Vorfuß die Clouds nur über dem Speedboard, wiederum in der Ferse unter dem Speedboard. Das sorgt für ein wesentlich direkteres Laufgefühl. Ein gewisser Komfort bleibt trotzdem erhalten, so sind z.B. Intervallpausen in lockerer Pace mit dem Cloudflash angenehm laufbar. Im Vergleich zum Cloudboom besteht die Mittelsohle nur aus zwei Reihen Clouds und besitzt in der Mitte eine durchgezogene offene Linie. Die Beschichtung der Clouds ist wieder ähnlich zum Cloudboom und liefert einen super Grip auf festen Untergründen.

Auf der Straße

So wie von On vorgesehen, ging es für mich mit dem Cloudflash auf die flotten Läufe und somit standen HIT-Einheiten und Tempodauerläufe an. Dabei lieferte er ohne Einschränkungen richtig gut ab. Bei Intervallen mit VO2-Max-Spitzen bohrte er sich regelrecht in den Asphalt und bei jedem Schritt fühlte ich mich sehr sicher. Das mit Carbon verstärkte Speedboard stach dabei nicht wirklich heraus – der Cloudflash ist einfach ein guter, in sich harmonischer Laufschuh. Im Vergleich zum Cloudboom liefert der Cloudflash etwas weniger an Komfort, dafür ein direkteres Laufgefühl. Zusätzlich empfinde ich ihn auch als stabiler am Fuß.

Zahlen und Daten zum On Cloudflash:

  • Gewicht: ca. 210g (Herrenschuhgröße 42)
  • Sprengung: 5 mm
  • Kategorie: Neutral
  • Preis: 190€
  • Einsatz: HIT, Race Day

Fazit

Nach meinen Testläufen kann ich die Aussage von On nur bestätigen – der On Cloudflash ist der aktuell schnellste On. Für mich ist der Laufschuh bis hin zu 10K-Wettkämpfen und HIT-Einheiten optimal. Ähnlich wie beim On Cloudboom – und verglichen mit anderen Schuhen mit einer kompletten Carbonplatte – ist der markante Carbon-Eindruck minimal. Dafür bleibt auch der Einfluss auf den Körper (Wadenmuskulatur oder Achillessehne) geringer.

Bilder: Carsten Beier


On hat uns den Cloudflash kostenfrei zur Verfügung gestellt, dies hatte keinen Einfluss auf den Inhalt des Artikels.