Nach was suchst du?

Das Pushing Limits Race: Showdown aus dem Nichts

14. September 2020


Pushing Limits Race Intro

Mit Vollgas geht es in die Race Week! Am Sonntag (20. September) steigt die Premiere des Pushing Limits Race mit einem Teilnehmerfeld, das das Prädikat weltklasse mehr als verdient, einem prall gefüllten Preisgeldtopf und einer kompletten Live-Coverage, die wir in eigener Regie für euch möglich machen – all das in der Hoffnung, dass es es ein ganz besonderes Triathlon-Highlight in diesem speziellen Jahr wird.

Es wird tatsächlich Realität: Das Pushing Limits Race. Es ist bestimmt nicht gelogen, wenn wir sagen, dass wir in den vergangenen Wochen keine Kosten und Mühen gescheut haben, damit wir heute gemeinsam mit euch, unserer Community, mit den Profi-Athleten, der Professional Triathletes Organisation (PTO), den Hauptsponsoren BESTZEIT, hep und Erdinger Alkoholfrei und allen Menschen, die das Unmögliche möglich gemacht haben, in die hoffentlich fetteste Race Week dieses Jahres starten können.

Die gesamte Entstehungsgeschichte ist so interessant und irgendwie auch inspirierend, dass wir sie nochmal in voller Länge aufschreiben. Diese Woche soll es aber ums Rennen gehen, die Vorfreude, die Profis und alles was eine gute Race Week halt so braucht. Am Sonntag ist es so weit und jetzt können wir endlich alle wichtigen Informationen bekannt geben.

  • Das allerwichtigste möchten wir an dieser Stelle allerdings vorweg schieben: Die Location des Rennens wollen wir bis zum Race Day nicht kommunizieren und auch wenn es clevere und smarte Leute da draußen gibt, die eventuell eine Brücke schlagen: Bitte behaltet es für euch! Wir bitten euch inständig darum, dass ihr die Action von zuhause verfolgt. Alles andere würde die ganze Veranstaltung, die teilnehmenden Athleten und die verantwortlichen Personen gefährden.

Vielen Dank für euer Verständnis! Und jetzt kommen wir zu den interessanten und schönen Dingen.

Startliste: Weltklasse beim Pushing Limits Race

Am frühen Dienstagmorgen werden wir die offiziellen Startlisten des Männer- und Frauenrennens veröffentlichen. So viel sei gesagt – und jetzt vergessen wir mal eben unsere Pushing Limits-Rolle – als Hardcore-Fans des Triathlonsports sind wir unbeschreiblich heiß darauf, zu sehen, wie diese Athleten gegeneinander antreten. Es wird ein ehrliches Battle mit offenem Visier, Ausgang komplett offen.

Livestream: Drei Stunden Live-Übertragung

Von heute an startet also die offizielle Race Week und alles spitzt sich auf den Wettkampf am Sonntag zu. Damit die Vorfreude auf das Rennen noch etwas mehr steigt, haben wir eine gute Nachricht: Wir werden das komplette Pushing Limits Race live über unseren YouTube-Channel übertragen. Wir starten am Sonntag um 14:15 Uhr mit dem Stream, bevor um 14:30 Uhr der Startschuss für das Profifeld der Männer fällt. Die Profi-Frauen folgen um 14:50 Uhr. In einer Art Konferenz-Schaltung verfolgen wir beide Rennen und kommentieren sie für euch.

  • Link zum Livestream: Hier könnt ihr am Sonntag das Pushing Limits Race verfolgen

PTO-Preisgeld und BESTZEIT-Prämien

Den offiziellen Rahmen bekommt das Pushing Limits Race von der PTO verliehen und durch BESTZEIT, einen der Hauptsponsoren, wird es zusätzlich weitere Bonusprämien während des Rennens geben. Die PTO stellt ein Preisgeld in Höhe von 15.000 Euro zur Verfügung. Die Verteilung für die besten fünf Athleten und Athletinnen ergibt sich wie folgt:

  1. 3.000 Euro
  2. 2.000 Euro
  3. 1.250 Euro
  4. 750 Euro
  5. 500 Euro

Die BESTZEIT-Prämie wird im Laufe des Rennens für die jeweils schnellsten Split-Zeiten des Tages vergeben. Die schnellsten Schwimmer*innen, Radfahrer*innen und Läufer*innen dürfen sich für die entsprechende Tagesbestzeit über einen Bonus von 500 Euro freuen. Gesamtsieger und -siegerin haben außerdem die Chance weitere 1.000 Euro zu verdienen, wenn die aktuellen Streckenrekorde geknackt werden.

Distanzen und Strecken

Es stehen 1.000 Meter Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren (mit Windschattenverbot) und 10 Kilometer Laufen auf dem Programm. Die Strecken werden wir euch am Sonntagvormittag noch im Detail vorstellen, die Schlüsselstellen erklären und dann werdet ihr merken: Relativ anspruchsvoll! Auf jeden Fall wird es ein Rennen, das von der ersten bis zur letzten Minute spannend bleiben wird – auch wegen des Starterfeldes, welches so divers ist, dass alles passieren kann.

Non-drafting: 20-Meter-Regel

Zum würdigen Rahmen eines Profi-Rennens zählen wir auch, dass die Athleten beim Radfahren einen Abstand von 20 Metern (statt der üblichen zwölf) zum Vordermann halten müssen. Dementsprechend gilt im Pushing Limits Race, das als non-drafting Triathlon ausgetragen wird, die 20-Meter-Regel. Die ein oder andere Veranstaltung ist bei diesem Thema bereits mit gutem Beispiel voran gegangen – wie zum Beispiel die Challenge The Championship in Samorin. Diesem Beispiel wollen wir folgen.

  • Alle Fakten auf einen Blick

  • Datum: 20. September
  • Start Livestream: Ab 14:15 Uhr
  • Link: Das Pushing Limits Race live verfolgen!
  • Race Start: 14:30 Männer / 14:50 Uhr Frauen
  • Distanzen: 1.000 m Schwimmen / 40 km Radfahren / 10 km Laufen
  • Besonderheiten: Non-Drafting, 20-Meter-Regel
  • Preisgeld: Die PTO schüttet insgesamt 15.000 Euro aus. Siegerin und Sieger erhalten jeweils 3.000 Euro, 2.000 gehen an Platz 2, 1.250 Euro an Platz 3, 750 Euro an Platz 4 und 500 Euro an Platz 5.
  • Prämien: Die Bestzeit-Prämie in Höhe von 500 Euro geht jeweils an die Tagesschnellsten einer jeden Disziplin. Knacken die Gewinner den Streckenrekord, erhalten sie weiter 1.000 Euro als Bonuszahlung.

Wir sind definitiv happy, dass dieses Rennen am Sonntag stattfinden kann! Als Fans des Sports können wir es kaum erwarten und hoffen, dass es euch genauso geht!

Aber klar: Es begleitet uns auch eine große Portion Aufregung und Nervosität. Der Livestream wird eine absolute Premiere für uns und wir hoffen, dass am Race Day dann alles ungefähr nach unseren Vorstellungen verläuft. Jedenfalls werden wir unser Bestes geben, damit ihr zuhause nichts verpasst!