Nach was suchst du?

Geile Räder – Das Wilier Superleggera von Andi Dreitz

In unserer neuen Kategorie „Geile Räder“ stellen wir euch zukünftig die heißesten Bikes der Szene vor. Einfach schön zum anschauen und träumen, ohne viel Tamtam. Los geht es mit dem Wilier Superleggera von Andi Dreitz. Andi hat sein High End TT-Bike gegen die neu aufgelegte Retro-Maschine seines Sponsors eingetauscht und ist damit an die Wurzeln seiner Triathlonkarriere zurückgekehrt. Titelbild: Tobias Files

Niclas Bock Bocki Pushing Limits
Bocki Ehrlich währt am längsten
03. Juni 2020

Andi Dreitz schnupperte beim Baur Triathlon 2008 zum ersten Mal Triathlonluft. Dass er mittlerweile zu den stärksten deutschen Athleten auf der Langdistanz gehört ist seit seinem Sieg beim Challenge Roth kein Geheimnis mehr. Mit der Rückkehr zum Baur Triathlon brach Andi aber nicht nur eine Lanze für die alteingesessene Triathlon-Veranstaltung, sondern nutze die Gelegenheit auch, um seiner Liebe für schöne Räder einen neuen Ausdruck zu verleihen.

Das Wilier Superleggera von Andi Dreitz

Foto: Tobias Files

Das Superleggera ist eine Ode von Wilier an die guten alten Zeiten. Es ist die Neuauflage eines Rades, mit dem Wilier in den 40er Jahren erstmals richtig durchgestartet ist. Schöner als auf der Website von Wilier lässt es sich nicht sagen: Das Superleggera ist ein Rad, das der Vergangenheit zuzwinkert.

Andi nutzte die Gelegenheit beim Baur Triathlon ebenfalls für einen Wink in die Vergangenheit, schnappte sich das Superleggera und absolvierte die olympische Distanz seines ersten Triathlons nochmal in Eigenregie. Sein Fazit zu seinem Retro-Bike:

War cool auf so einem Rad zu fahren! Es ging zwar nicht um die Geschwindigkeit, das Rad war aber trotzdem richtig schnell.

Foto : Tobias Files

Für echte Liebhaber: Die Komponenten des Superleggeras stammen ebenfalls aus Italien. Die Campagnolo Record verleiht dem Rad definitiv den richtigen Charme. Am liebsten würde man einmal kurz innehalten und säufzen. Ein schönes, sehr schönes Rad!

Foto: Tobias Files

Farblich abgestimmt war nicht nur Andis Race Outfit, sondern auch das kleinste Detail. Von seinem Sponsor KMC gab es beispielsweise die Kette im passenden Look zum Rest des Bikes!

Die SwissSide 320 Laufräder passen hervorragend ins Bild des Retro-Klassikers. Und es ist fast ein ungewohntes Bild geworden: Felgen- statt Scheibenbrem

Foto: Andi Dreitz

Der Stahlrahmen des Wilier Superleggera bringt etwa 1.690 Gramm auf die Waage, die Gabel wiegt weitere 590 Gramm. Preislich liegt das Frame Kit bei 2.500 Euro.

Foto: Tobias Files

Geile Räder: More to come!

In der Kategorie „Geile Räder“ zeigen wir euch zukünftig noch mehr Equipment der Profis. Schon in ein paar Tagen haben wir das nächste Bike für euch am Start!

1 Kommentare

  1. superleggEra, viel öfter kann man den Namen fast nicht falsch schreiben. Der Name hat auch eine Bedeutung und diese traf wohl auch damals auf den Rahmen zu (heute mit Carbon hat sich das „leggera“ wohl relativiert. Diesen Kommentar braucht ihr nicht zu veröffentlichen, den Namen dürft ihr trotzdem gerne korrigieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Newsletter: "5 Dinge am Dienstag"

So heißt das neue wöchentliche E-Mail-Format für euch. Wir teilen ein Mal die Woche fünf nützliche Tipps und Erfahrungen mit euch. Dazu gibt es auch einen Überblick über alle Artikel der vergangen 7 Tage. Meld dich an und sag uns was du davon hältst:

Unser Newsletter enthält Informationen zu unseren Produkten, Angeboten, Aktionen und unserem Unternehmen. Hinweise zum Datenschutz, Widerruf, Protokollierung sowie der von der Einwilligung umfassten Erfolgsmessung, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Getting Social!

Schau doch auch mal in den Social Networks bei uns vorbei. Wir freuen uns über nerdige Diskussionen und den stetigen Austausch mit euch!