fbpx

Nach was suchst du?

Macht’s gut!

01. Mai 2020



Ich mach’s vorab kurz und schmerzlos: Heute geht meine Zeit hier bei Pushing Limits zu Ende. Ich möchte Danke sagen, denn es war eine mega spannende, absolut lehrreiche und – ich denke auch – eine erfolgreiche Zeit. Ich möchte sie nicht missen! Daher sage ich auch mit einer gewissen Portion Wehmut: „Danke und macht’s gut“.

Pushing Limits wird NATÜRLICH weiter gehen… Nur in Zukunft halt ohne mich. Doch keine Sorge: Niclas ist zu 100 Prozent der Richtige, wenn es darum geht Pushing Limits weiter nach vorne zu treiben! Glaubt mir… Denn neben dem, was ihr nach „vorne raus“ mitbekommt, kann ich euch sagen: Niclas lebt Pushing Limits und wird sich nicht bremsen lassen… und das ist gut so!

Ich bin sehr stolz auf das, was Niclas und ich hier gemeinsam in den letzten Jahren aufgebaut haben. Mit ein paar Ideen, Willen, Risikobereitschaft und etwas Naivität im Gepäck sind wir gestartet. Damit haben wir es irgendwie geschafft, aus diesem verrückten Unterfangen, für dass wir durchaus belächelt wurden, nicht nur eine eigenständige Marke und Plattform zu entwickeln, sondern auch ein wirtschaftlich funktionierendes kleines Unternehmen. Darauf bin ich sehr stolz!

In den letzten Monaten musste ich für mich selbst allerdings feststellen, dass mich Pushing Limits nicht mehr so sehr innerlich treibt, wie es mal der Fall war. Ich merkte mehr und mehr, dass mir irgendetwas fehlte. Das was für Pushing Limits wichtig und richtig ist, war nicht mehr unbedingt das, was meinem Naturell, meinen Stärken und meinen Bedürfnissen entsprach. Kurz und knapp: Mein „Warum“ bröckelte.

Zu diesem bröckelnden „Warum“ kam on top das Gefühl, dass ich durch diese Zweifel die Entwicklung von Pushing Limits teilweise sogar bremste. Eben weil ich mit manchen Dingen nichts anfangen konnte, die unternehmerisch für Pushing Limits aber durchaus richtig und wichtig sein könnten. Wenn ich eines nicht sein möchte, dann eine Bremse.

Nun bin ich generell ein Mensch, der stark getrieben ist von seinem „Warum“. Nach langem Ringen mit mir selbst, bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass es für mich so keinen Sinn mehr macht.

Es war nicht leicht, aber am Ende war es in dieser Situation richtig, ehrlich zu mir selbst zu sein und zu sagen: Das war’s!

Mein allergrößter Dank geht an Niclas, der – als wir uns zusammen gesetzt haben – sowas von verständnisvoll und nicht-urteilend war. Da kann ich wirklich nur sagen: Danke dafür!

Danke sagen möchte ich auch, für die unfassbare Menge an Dingen, die ich gelernt habe. Sei es durch Recherche zu Artikeln oder die enorme Expertise meiner diversen Podcast-Gäste. Es war mir eine Freude! Vor allem der Podcast hat mein Leben sehr bereichert.

Ein fettes Danke natürlich auch an euch… Ihr, die ihr euch den ganzen Kram, den ich über die Jahre fabriziert hab, aus irgend einem Grund reingezogen habt. Es gab Lob, Kritik und unzählige Diskussionen zu den verschiedensten Themen. Danke, dass ihr so auch dazu beigetragen habt, dass sich mein Horizont ein ganzes Stück erweitert hat.

Allerdings: Am Meisten habe ich in der ganzen Zeit nicht über „Dinge“, sondern über mich selbst gelernt. Dafür bin ich am aller dankbarsten!

Bevor das Ganze hier nun komplett ausartet: Zieht hier weiter durch und habt eine gute Zeit!

Euer Jan

18 Kommentare

  1. Und ich habe mich schon gewundert, wo der Kerl steckt. Irgendwie so etwas habe ich vermutet. Manchmal gehen Dinge zuende und neue Türchen gehen auf. Ihr (Du und Bocki) ward neben „Triathlon Taren“ meine Motivation mich intensiver mit Triathlon auseinanderzusetzen. Ihr ward irgendwie ganz oben, bis ich gemerkt habe, dass ihr zum Anfassen seid und der Sport insgesamt aus „ganz normalen Menschen“ besteht ohne viele Starallüren! Danke dafür und für tolle Podcasts, Kona-Shows, Interviews,…. .

  2. Alles Gute Jan! Ich bin über die Podcasts zu Pushing Limits gekommen und fand diese immer extrem angenehmen. Deine Gesprächsführung hatte für mich schon fast etwas meditatives. Ich habe großen Respekt vor der konsequenten aber auch klaren Entscheidung.
    Ich war bisher immer nur stiller Follower, möchte aber meinen Dank aussprechen, da ich vor allem deine Podcasts immer super fand!

    Gruß
    Lennard

  3. Definitiv danke für die viele Beiträge. Aber irgendwie waren Bocki und du Pushing Limits. Gerade weil ihr so unterschiedlich seit und du an Grenzen eines anderen Bereichs gehst als Bocki das tut. Wirklich schade. Angefangen hat es bei mir mit der ersten Kona-Show. Dann wird jetzt der Nerdtalk fehlen… Trotzdem alles gute.

  4. So, da ist sie also… die Antwort auf die Abwesenheit von Jan. Da kann ich auch nur noch sagen: Danke für die Podcasts (besonders der mit Katrin Stuecher), Interviews und den 5-Dinge Newsletter! Hat immer viel Spaß gemacht zu lesen und zu hören! Für das was kommt alles Gute und vor allem viel Spaß 😉

  5. Hi Jan, einfach alles, alles Gute für die nächste Zeit und danke für die Inspirationen und Denkanstöße.

  6. Puh!
    Ich wollte schon nachfragen wann was Neues von Dir kommt. Das ist auch mein erster Kommentar den ich schreibe. Kannst Dich also geehrt fühlen 🙂 Für mich als „Follower“ ist das echt schade. Ich fand gerade die Kombi aus euch beiden gut und wer kümmert sich jetzt eigentlich um die technischen Dinge oder fuchst sich tief in nerdige Details ein? Ich hoffe auch das es wirklich nur am „Warum“ liegt. Wie dem auch sei. Danke für viele Stunden gute,lustige,informative,qualitativ hochwertige und und und Unterhaltung. Brenn so für Dein neues Projekt und es wird auch erfolgreich! Nochmals ein dickes SCHADE!!!

  7. Vielen Dank Jan, für die vielen tollen Podcasts, Interviews und Geschichten. Gerade die medialen Dinge und die Interviews haben Euch bisher, für mich, von anderen Formaten abgesetzt. Danke, für die vielen Stunden, die ihr mich auf dem Ohr beim Training begleitet habt. Mach es gut! Und an Niclas, viel Erfolg für die Reise von Pushing Limits! Ich bleibe dran.

  8. Hey Jan, ach Mensch schade. Du bist ein prima Kerl und ich finde eure Podcasts echt immer mega. So wie du schreibst, ist es für Dich sicher die richtige Entscheidung. Ich wünsche dir alles Gute für deine Zukunft und gehe deinen Weg weiter. Bocki wünsche ich alles gute für Pushing Limits. Zieh durch und mach dein Ding so wie bisher. Offen, ehrlich und auch kritisch.

  9. Lieber Jan, ohne Dich wird was bei Pushing Limits fehlen. Gerade Eure unterschiedlichen Personen haben Pushing Limits etwas besonderes gegeben. Dennoch großen Respekt sich einzugestehen das das Projekt einen nicht mehr antreibt und man somit einen Schlussstrich zieht. Ich würde mich sehr freuen mal wieder was von Dir online zusehen! Deine Arbeit in den letzten Jahren für Pushing Limits war auf jeden Fall super!
    VG und alles Gute Dir!
    Sven

  10. Auch von mir ein ganz herzliches „Danke schön“! Mein Highlight, wie oben schon genannt, der Podcast mit Katrin Stücher. Der war richtig gut! Insgesamt habe ich deine Artikel wirklich sehr geschätzt!

  11. Sehr schade eine solch kreative und auch angenehme Stimme bei PL zu verlieren. Die Podcasts haben Kultstatus und der wird auch immer in Verbindung mit dir bleiben. Danke für unzählige tolle Laufkilometer, die erst so richtig geil wurden mit Jan im Ohr. Danke für die vielen wertvollen Tipps und Ideen. Alles Gute, viel Gesundheit und gutes Gelingen bei dem was jetzt kommt.
    Für PL würde ich mir wünschen das Bocki weiterhin so genial mit Dr. Milchbart und sexy Staggi zusammen was macht. Ich glaube da wächst grade zusammen was eigentlich schon lange zusammen gehört: Das PAC – Pushing Athletes Cologne 😁

  12. Deine Entscheidung muss und kann man nur respektieren. Das erste was mir dazu eingefallen ist: „Das ist so schade und irgendwie auch traurig“. Ich wönsche dir für deine Zukunft alles Gute, hoffe im Gegenzug allerdings auch, dass Pushing Limits nicht darunter leidet. Ihr habt mich sogar zum hin und wieder Cap-Träger werden lassen 😎. Allen nur das Beste

  13. Alles gute Jan! War eine gute Zeit wie ich finde aber manchmal gehen Dinge eben Zudende.
    Immer dran denken: Jedes Ende ist auch immer ein neuer Anfang und dadurch öffnen sich auch wieder neue Türen.

    Machs gut und bis zum nächsten mal! 🙂

  14. Hi Jan, danke Dir für viele geile Beiträge und viele Inspirationen, Tips und Nerd-Sachen die so manchen Laufkilometer begleitete haben.
    Viel Spass bei allem was da kommt und fette Grüsse⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️+

  15. Hallo Jan, die Zeit ist sehr schnelllebig – Türen schliessen sich – neue Türen öffnen sich – das ist unser Leben heute. Und es ist eigentlich gut so, es gehört irgendwie zum aktiven Leben. Ich fand deine Stimme in den Podcasts von Beginn an Mega angenehm! Dein fundiertes Allgemeinwissen, deine Redegewandheit machte sie für mich zu einer idealen „Podcastbesetzung“. Dazu kam dein absolutes Interesse an all möglicher Technik rund um das Thema Triathlon. Einige Podcastfolgen habe ich mir sogar mehrmals reingezogen …. z.B. die Canyonstory mit Wolfi oder der Jan / Jan Podcast. Immer frisch, seeeehr unterhaltsam und hooooochinteressant!!!
    Schade, dass du nun einen anderen Weg gehen wirst. Auf jeden Fall möchte ich dir hier an dieser Stelle noch ein rieeesen Dankeschön mit auf deinen neuen Weg geben. Bleib gesund und geniess das Leben.
    LG aus dem schweizer Mittelland

  16. Ich sag’s nur ungern, aber ohne Deine kreativen Input und die Qualitäten als Producer ist das Thema PL damit durch. Niclas ist der Triathlet. Alleine bekommt er vermutlich nicht die Kurve.

  17. Ich kann mich meinen Vorkommentatoren nur anschließen – vielen Dank Jan für all die Unterhaltung (Blog, Podcast, Youtube, …) in den vergangenen 2½ Jahren und alles gute auf deinen neuen Wegen.

  18. Mach’s besser, Jan! Vielen herzlichen Dank für all Deine Arbeit, auch die hinter den Kulissen. Ich kann mich noch genau an den Moment erinnern, wo du mir das erste Mal in real begegnet bist: das war auf der Laufstrecke beim IM in Frankfurt 2018. Sinngemäß habe ich dir damals zugerufen „Tolle Arbeit mit Pushing Limits“, woraufhin du dich mit einem Lächeln bedankt hast (du must zu diesem Zeitpunkt schon einigermaßen durch gewesen sein). Zu Pushing Limits bin ich über den Podcast gekommen. Auch ich fand deine Stimme stets sehr angenehm und beruhigend, sodass ich den neuen Folgen immer abends zum Einschlafen gelauscht habe. Dadurch bin ich natürlich nie bis zum Ende durchgekommen, sodass ich mir die Episode tags darauf beim Sport nochmal anhören musste. Meine Podcast-Highlights sind nach wie vor die Interviews mit Sebi und Wolfi. Ich wünsche dir für die Zukunft alles Gute und hoffe, dass man sich bei einer Veranstaltung nochmal über den Weg läuft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.